Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt

Schock für Box-Champion Manuel Charr! WM-Kampf wegen positiver Doping-Probe geplatzt

Um fast fünf Prozent

Zahl der Abtreibungen in Deutschland gesunken

Berlin - Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche nahm im zweiten Vierteljahr 2014 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4,9 % ab.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden im zweiten Quartal 2014 rund 24 500 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet.

Knapp drei Viertel (73 Prozent) der Frauen, die im zweiten Quartal 2014 einen Schwangerschaftsabbruch durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt, 16 Prozent zwischen 35 und 39 Jahre. Rund 8 Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter. Die unter 18-Jährigen hatten einen Anteil von gut 3 Prozent. Rund 39 Prozent der Frauen hatten vor dem Schwangerschaftsabbruch noch keine Lebendgeburt.

97 Prozent der gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche wurden nach der Beratungsregelung vorgenommen. Medizinische und kriminologische Indikationen waren in 3 Prozent der Fälle die Begründung für den Abbruch. Die meisten Schwangerschaftsabbrüche (69 Prozent) wurden mit der Absaugmethode (Vakuumaspiration) durchgeführt, bei 18 Prozent wurde das Mittel Mifegyne® verwendet. Die Eingriffe erfolgten überwiegend ambulant - rund 79 Prozent in gynäkologischen Praxen und 18 % ambulant im Krankenhaus. 7 Prozent der Frauen ließen den Eingriff in einem Bundesland vornehmen, in dem sie nicht wohnten.

pm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Student will sich die Haare färben - so sieht er jetzt nicht mehr aus
Ein schwedischer Student musste nun auf die harte Art lernen, dass er allergisch auf Haarfärbemittel reagiert. Bei seinem Anblick rastet jetzt das Netz komplett aus.
Student will sich die Haare färben - so sieht er jetzt nicht mehr aus
Achtung: Darum sind Bananen das schlimmste Frühstück für Sie
Obst zum Frühstück? Ja bitte. Doch Vorsicht vor Bananen, sagt ein Experte: Die gelbe Frucht ist eine wahre Zuckerbombe und sorgt für mächtig Heißhunger.
Achtung: Darum sind Bananen das schlimmste Frühstück für Sie
Stiftung Warentest nimmt Kombipräparate unter die Lupe - mit vernichtendem Urteil
Kürzlich nahm die Stiftung Warentest Schmerzmittel genauer unter die Lupe. Neben Ibuprofen und Paracetamol wurden auch Kombi-Präparate getestet. Mit unerwartetem Ausgang.
Stiftung Warentest nimmt Kombipräparate unter die Lupe - mit vernichtendem Urteil
Ekel-Alarm: Fußpflegerin erlebt grausige Überraschung unter Nagel von Patient
Eigentlich wollte ein Podologe nur den Nagelpilz eines Patienten behandeln. Doch dann fördert er etwas zu Tage, das an Ekel nicht zu überbieten ist.
Ekel-Alarm: Fußpflegerin erlebt grausige Überraschung unter Nagel von Patient

Kommentare