In Bayern

Zahl der Demenzerkrankungen steigt rasant

München - Die Zahl der Demenzerkrankungen in Bayern steigt weiter rasant. Derzeit leben im Freistaat rund 220.000 Menschen mit Demenz. Bis zum Jahr 2020 ist mit einem Anstieg um 20 Prozent auf rund 265.000 zu rechnen.

Dies teilte das bayerische Gesundheitsministerium anlässlich des Welt-Alzheimertags am Sonntag mit. Bis 2032 könne sich die Zahl der Erkrankten sogar um mehr als 50 Prozent auf deutlich über 300 000 erhöhen. Frauen sind häufiger von der Krankheit betroffen, rund 70 Prozent der Patienten sind weiblich. Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) warb für einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft beim Umgang mit Demenz. Die Krankheit dürfe nicht nur auf Pflegefälle reduziert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ritalin für Erwachsene: Wenn der Vorhang verschwindet
Nicht nur Kinder leiden an ADHS, auch Erwachsene bekommen Medikamente gegen Aufmerksamkeitsstörungen verschrieben. Vielen verhelfe das Medikament zu einem besseren …
Ritalin für Erwachsene: Wenn der Vorhang verschwindet
Resilienz: So trainiert man die eigene Widerstandskraft
Manche Menschen wirft nichts aus der Bahn. Von Natur aus gegeben ist das nicht. Wer sich also bei Krisen am liebsten tot stellt und so nicht weiterkommt, sollte sich ein …
Resilienz: So trainiert man die eigene Widerstandskraft
Broken-Heart-Syndrom: Wenn das Herz aus dem Takt gerät
Manchen Menschen schlägt Stress im wahrsten Sinne des Wortes aufs Herz. Sie reagieren mit Beschwerden, die denen bei einem Herzinfarkt gleichen. Das vor etwas mehr als …
Broken-Heart-Syndrom: Wenn das Herz aus dem Takt gerät
25 Jahre Feldversuch: Bewegung hält jung
Vor 25 Jahren fing alles an: Forscher der Karlsruher Universität begannen mit einer einmaligen Langzeitstudie zu Gesundheit und Bewegung. Viermal werteten sie die …
25 Jahre Feldversuch: Bewegung hält jung

Kommentare