+
Jedes Jahr gehen in Deutschland 14 Millionen Zähne verloren. Zahnkiller Nummer eins ist die Paradontitis. Die Zahnfleischentzündung hat Karies vom ersten Platz.

Au Backe!

Zahnarztmuffel leben im Westen

Die meisten Deutschen gehen gerne zum Arzt. Doch, wie sieht es mit den Besuchen beim es Zahnarzt aus?  

Menschen in den alten Bundesländern haben nach Einschätzung der Krankenkasse Barmer GEK Nachholbedarf bei der Zahnvorsorge. Weniger Zahnarztmuffel gibt es demnach in den ostdeutschen Ländern: 2012 sind jeweils mehr als 60 Prozent der Thüringer und Sachsen zur Prophylaxe gegangen, wie die Barmer am Mittwoch mitteilte. In Bremen lag der Wert nur bei rund 44 Prozent, in Bayern bei 56 Prozent.

936 Euro im Schnitt für Kronen und Brücken

Die Schere geht auch bei den Eigenanteilen für Zahnersatz auseinander: In Baden-Württemberg wurden dafür im Schnitt 936 Euro ausgegeben, in Sachsen-Anhalt nur 508 Euro. Als Ursachen vermutet die Barmer GEK unterschiedliche Sozialisation und ein Wohlstandsgefälle. Grundlage des jährlichen Reports sind anonymisierte Routinedaten der Barmer GEK. Bei der Kasse sind rund 8,6 Millionen Deutsche versichert.

Der Zahn: Von Krone bis Wurzel

Der Zahn: Von Krone bis Wurzel

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sind die weißen Punkte auf den Fingernägeln bedenklich?
Leide ich bei weißen Punkten auf den Nägeln etwa unter Kalziummangel? Muss ich daher einen Arzt aufsuchen? Hier finden Sie alle Infos zum Thema.
Sind die weißen Punkte auf den Fingernägeln bedenklich?
Das hilft bei Sehnenscheidenentzündung
Eine Sehnenscheidenentzündung ist sehr schmerzhaft. Wirksamstes Mittel zur Heilung ist Ruhe. Doch wie schafft man es, die betroffene Stelle so wenig wie möglich zu …
Das hilft bei Sehnenscheidenentzündung
Diese vier Pickelarten sollten Sie niemals ausdrücken
Pickel sind lästige Begleiter. Sie haben unterschiedliche Ursachen - und genau deshalb sollten Sie nicht jeden Pickel ausdrücken, den Sie unter die Finger kriegen.
Diese vier Pickelarten sollten Sie niemals ausdrücken
Sieben Minuten Herzstillstand: Mann malt Bild von "Leben nach dem Tod"
Ein Schauspieler, der sieben Minuten nach einem Herzstillstand von Medizinern wieder zum Leben erweckt wurde, hat nun das "Leben nach dem Tod" gemalt.
Sieben Minuten Herzstillstand: Mann malt Bild von "Leben nach dem Tod"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.