+
Zecken können schwere Krankheiten wie Hirnhautentzündung übertragen.

Große Ansteckungsgefahr

Zecken-Alarm: Lebensmittel soll mit FSME-Viren verseucht sein

  • schließen

Sie sind lästig, fast überall und können der Gesundheit schaden: Zecken übertragen schließlich FSME. Dieses Lebensmittel soll betroffen sein.

Hunde, Katzen oder Menschen: Zecken kennen kein Pardon, wenn es um den Wirt geht. Doch während die kleinen Biester nicht nur lästig sind, können Sie bei manchen Betroffenen ernsthafte Erkrankungen auslösen. Darunter die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), auch bekannt als Hirnhautentzündung, die durch Zeckenstiche übertragen wird.

Zecken übertragen gesundheitsschädigende FSME-Viren

Der blutsaugende Parasit breitet sich bedingt durch den warmen Frühling nun auch zunehmend früher und schneller aus. Doch dadurch entsteht das Problem, dass sich Mensch und Tier nun durch neue, ungewöhnliche Wege mit FSME-Viren anstecken können.

Während die Ansteckungsgefahr früher oftmals in Wald und Wiesen groß war, betrifft es nun sogar die unmittelbare Lebenswelt des Menschen. In den vergangenen Jahren sollen sich bereits zwei Personen mit FSME-Erregern infiziert haben, nachdem sie Ziegen-Rohmilch getrunken haben.

Ziegen-Rohmilch mit FSME-Viren verseucht

Zuerst bekommen viele Betroffene grippeähnliche Symptome, bei rund 50 Prozent führt diese schließlich zu einer Entzündung der Hirnhaut. Mit der Folge, dass Sie schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen wie langfristige Lähmungen, Sprechstörungen oder Atemschwäche erleiden müssen.

Wer frühzeitig reagiert und bereits im Kindesalter eine FSME-Impfung erhält, kann dafür sorgen, dass trotz Zeckenbiss die Erkrankung nicht ausbricht. Falls eine Hirnhautentzündung schon fortgeschritten ist, ist sie kaum mehr rückgängig zu machen.

Dann kann mittels Medikamente der Leidensdruck nur noch erträglicher gestaltet werden, so Priv. Doz. Dr. med. Gerhard Dobler, Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Leiter der Abteilung für Virologie und Rickettsiologie am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr München.

Von Jasmin Pospiech

Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Mit den ersten Sonnenstrahlen wächst im Frühjahr der Druck, die Winterspeck-Röllchen wieder loszuwerden. Von manchen Abnehm-Tipps sollte man sich aber besser nicht …
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Hochgefährlich und extrem ansteckend: Masern-Fälle wieder stark angestiegen
Masern werden oft als Kinderkrankheit abgetan - dabei ist sie brandgefährlich. Die steigende Zahl an Neuerkrankungen verdeutlicht das. Doch Impfungen sind rar gesät.
Hochgefährlich und extrem ansteckend: Masern-Fälle wieder stark angestiegen
Gehbehinderte müssen im Bus auf sich aufpassen
Wer im Bus mitfährt, muss auf seine eigene Sicherheit achten, gerade beim oft ruckartigen und damit gefährlichen Anfahren. Das gilt auch für Schwerbehinderte, wie ein …
Gehbehinderte müssen im Bus auf sich aufpassen
23-Jähriger behauptet, dieses Schmerzmittel habe ihn schwul gemacht
Scott Purdy ist sich sicher: Seit seinem Unfall ist er homosexuell. Der Grund dafür: ein starkes Schmerzmittel. Doch kann das wirklich sein? Eine Spurensuche.
23-Jähriger behauptet, dieses Schmerzmittel habe ihn schwul gemacht

Kommentare