+
Mit den Temperaturen steigt auch die Gefahr für einen Zeckenstich. Wer eine Zecke bei sich entdeckt, sollte es so rasch wie möglich entfernen.

Gesundheit

Zecken möglichst schnell entfernen - Was bei einem Stich zu tun ist

Mit den Temperaturen steigt auch die Gefahr für einen Zeckenstich. Wer eine Zecke bei sich entdeckt, sollte es so rasch wie möglich entfernen.

Das senkt die Gefahr, dass etwa Borreliose-Erreger übertragen werden. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hin.

So wird's gemacht: Die Zecke fasst man mit einer Pinzette so nah wie möglich an der Haut und zieht sie mit gleichmäßiger Geschwindigkeit entgegen der Strichrichtung heraus. Die Wunde sollte man im Anschluss gründlich desinfizieren, empfiehlt die BZgA.

So besser nicht: Die Zecke darf beim Entfernen nicht zerquetscht oder gedrückt werden. Sonst besteht die Gefahr, dass mit Erregern infizierter Speichel schneller übertragen wird. Das Spinnentier darf ebenfalls nicht, wie manchmal empfohlen, mit Nagellack, Klebstoff oder Öl bedeckt werden. Solche Maßnahmen helfen nicht, warnt die BZgA.

Kniffe und Tricks: Krabbelt die Zecke noch herum, hilft Klebeband beim Einfangen, empfiehlt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Den Tag, an dem die Zecke bemerkt wurde, und die Verweildauer sollte man notieren. Wenn sich die Haut an oder in der Nähe der Stichstelle rötet, Fieber oder Kopfschmerzen auftreten, geht man am besten möglichst schnell zum Arzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grippe-Saison steht bevor - Ministerin ruft zum Impfen auf
Vor dem Start der Grippe-Saison Anfang Oktober hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml zum Impfen aufgerufen.
Grippe-Saison steht bevor - Ministerin ruft zum Impfen auf
Diese Wirkung von Aspirin hätten Sie sicher nicht vermutet
Wer Kopfschmerzen hat, greift oftmals zu Aspirin. Doch Forscher haben nun eine neue Wirkung entdeckt: Der Wirkstoff ist auch gut fürs Herz.
Diese Wirkung von Aspirin hätten Sie sicher nicht vermutet
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Die Krebsneuerkrankungen steigen mit jedem Jahr. Doch manche sind, wenn sie früh erkannt werden, erfolgreich zu behandeln. Achten Sie daher auf folgende Warnzeichen.
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Eine Frau wacht eines Tages auf und kann ihren Mund nicht mehr öffnen. Fünf Jahre lang muss sie durch die Hölle gehen – und erlebt keinen Tag ohne Schmerzen.
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll

Kommentare