Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote

Flugzeug bei Ravensburg abgestürzt: Drei Tote
+
Nimmt die Zeit am Computer unkontrollierbare Ausmaße an, sollten Betroffene Kontakt zu einer Suchtberatungsstelle aufnehmen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Zeichen für Sucht: Internet wichtiger als Freunde

Stets online sein, deutlich länger auch in der Freizeit vor dem Rechner hocken als soziale Kontakte zu pflegen - das alles können Zeichen für eine Computersucht sein. Wer Anzeichen bei sich oder Bekannten bemerkt, sollte sich von Fachleuten beraten lassen.

Berlin (dpa/tmn) - Nimmt das Surfen im Internet so viel Zeit ein, dass Freundschaften und Beruf darunter leiden, deutet das auf eine Sucht hin. Ein Warnsignal ist außerdem, wenn Betroffene einen unkontrollierbaren Drang danach entwickelen, sobald sie einmal nicht online sein können.

Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) hin. Bei derartigen Anzeichen sollten Betroffene so früh wie möglich Hilfe wahrnehmen, zum Beispiel bei der örtlichen Suchtberatungsstelle oder Fachambulanzen.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Die Grippewelle hat die Deutschen nun in der kalten Jahreszeit im Griff. Doch wo wütet sie bundesweit in der Influenzasaison 2017/2018 besonders schwer?
Grippewelle 2017/2018: So ist die aktuelle Lage in Deutschland
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Kürzlich bestimmte Brüssel, dass Acrylamid in Pommes und Chips reduziert werden soll. Der Grund dafür: mögliche Krebsgefahr. Doch Phosphate im Döner dürfen bleiben.
Krass: Phosphat bleibt im Döner - obwohl es herzkrank machen soll
Streit um Homöopathie bei Krankenkassen
Obwohl homöopathische Therapien laut großen Studien keine Wirkung besitzen, zahlen viele Krankenkassen sie. Damit müsse Schluss sein, fordern Kritiker.
Streit um Homöopathie bei Krankenkassen
Vorsätze für 2018: Weniger Stress und Handy
Die Wünsche für das neue Jahr ähneln denen vergangener Jahre: Weniger Stress erhoffen sich viele. Vor allem Jüngere denken dabei an ihr Handy und wünschen sich mehr …
Vorsätze für 2018: Weniger Stress und Handy

Kommentare