1. Startseite
  2. Leben
  3. Gesundheit

Zwei einfache „Lebensretter“: Welche Erfindungen so simpel wie effektiv wirken und das Leben deutlich verlängern

Erstellt:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Gentherapie bis minimalinvasive OP-Methoden: Der medizinische Fortschritt rettet Leben. Doch auch ganz einfache Maßnahmen entfalten enormen Nutzen.

Nicht nur in Hinblick auf die Behandlung von Krebserkrankungen hat die Medizin enorme Fortschritte gemacht. Auch viele andere Krankheiten können heute schneller diagnostiziert und besser therapiert werden als noch vor 100 Jahren. Eine Krankheit konnte der Mensch dank einer Impfung sogar komplett ausrotten: die Pocken. Doch nicht nur die Entwicklung von Impfstoffen, neuen Arzneimitteln oder hochauflösenden bildgebenden Verfahren wie der Computertomografie oder der Magnetresonanztomografie sind dafür verantwortlich, dass der Mensch gesünder älter wird. Neben der Hightech-Medizin entfalten auch andere, recht einfache Maßnahmen lebensverlängernde Wirkung.

Was hat ein Donut mit der Weltgesundheit zu tun? Ungesunde Ernährung im Übermaß triggert Krankheiten wie Diabetes. Forschern zufolge könnten Regierungen mit einer einfachen Maßnahme die Lebensdauer der Menschen verlängern.
Was hat ein Donut mit der Weltgesundheit zu tun? Ungesunde Ernährung im Übermaß triggert Krankheiten wie Diabetes. Forschern zufolge könnten Regierungen mit einer einfachen Maßnahme die Lebensdauer der Menschen verlängern. © Petra Schneider-Schmelzer/www.imago-images.de

Holland: Steuererhöhung auf ungesunde Nahrungsmittel soll 500.000 zusätzliche Lebensjahre bringen

So berichtet die Süddeutsche Zeitung (SZ), dass gesundheitlicher Nutzen nicht an kostspielige neue Entwicklungen gekoppelt sein muss. Es gebe durchaus Interventionen, die nicht nur Körper und Psyche stärken, sondern auch Geld sparen. Niederländische Forscher hätten im Jahr 2020 mehr als 50 Präventionsmaßnahmen auf dieses Potenzial hin überprüft. Vor allem die Steuererhöhung auf ungesundes Fast-Food hat sich dabei als sehr effektiv erwiesen. Die Einführung einer solchen Abgabe würde den Niederländern insgesamt mehr als 500.000 zusätzliche gesunde Lebensjahre bescheren, berichtet die SZ. Auch die reine Zuckersteuer sei den Forschern zufolge eine gute Maßnahme, um die Gesundheit der Menschen zu verbessern. So hätten Studien gezeigt, dass hohe Steuern Menschen von schädlichen Produkten fernhalten können. Der positive Nebeneffekt von Steuern: Diese bringen zugleich Geld ein, das zur Gesundheitsförderung verwendet werden kann. In Großbritannien, Ungarn, Norwegen oder Ungarn wurden ungesunde Lebensmittel bereits verteuert, in Deutschland dagegen gibt es bislang keine Zuckersteuer oder ähnliches.

Sie wollen keine Neuigkeiten in Sachen Gesundheit verpassen?

Hier können Sie den Merkur-Gesundheits-Newsletter abonnieren

Einfache Maßnahme gegen Durchfall – die sogar Leben rettet

Eine Mischung aus in Industrienationen überall erhältlichen Zutaten ist es, die die Behandlung von lebensbedrohlichen Durchfallerkrankungen revolutioniert hat. Ein Liter Trinkwasser, ein Teelöffel Salz, acht Teelöffel Zucker und der Saft einer Orange: Die Inhaltsstoffe dieser Mischung verhindern – vor allem in sehr armen Regionen – Todesfälle aufgrund von Durchfallerkrankungen. Die Rehydrationslösung, kurz ORL genannt, enthält Glukose, was den Körper unterstützt, Wasser und Salz in den Körper aufzunehmen. Diese Erkenntnis bezeichnete die Fachzeitschrift Lancet als „den potenziell mächtigsten medizinischen Fortschritt“ des vergangenen Jahrhunderts, so die SZ. Zum Vergleich: 1980 verstarben noch fünf Millionen Kleinkinder pro Jahr an Durchfällen, 2018 waren es noch 500.000. (jg)

Weiterlesen: „Genauso gut geschützt“ durch nur eine Impfstoffdosis: Virologin erklärt, was Covid-Genesene beachten sollten.

Auch interessant

Kommentare