+
In der Pflege kann es zu Gewalt kommen. Häufig sind Überforderung und starker Stress Auslöser. Foto: Christophe Gateau

Stresslevel beobachten

Gewalt in der Pflege früh erkennen und nicht verharmlosen

Immer wieder kommt es zu Gewalt in der Pflege. Eigentlich Schutzbefohlene misshandeln ihre Schützlinge physisch oder psychisch. Aber was sind die Auslöser und wie kann man Aggressionen vorbeugen?

Berlin (dpa/tmn) - Gewalt kommt leider vor, auch in der Pflege - und unter Angehörigen. Mögliche Ursachen gibt es dabei viele, erklärt Ralf Suhr, Vorstandsvorsitzender des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP).

Stress und Überforderung sind zwei der Risikofaktoren. Hinzu kommen zum Beispiel hohes Aggressionspotenzial, eine Suchterkrankung oder gesundheitliche Probleme - und zwischenmenschliche Konflikte.

Um solche Vorfälle zu verhindern, sollten pflegende Angehörige von Anfang an ihren eigenen Stress-Level im Blick behalten - und auf Warnzeichen achten. Denn die gibt es, sagt Suhr. "Ständige Müdigkeit zum Beispiel oder Gereiztheit, Schuld- oder Versagensgefühle, dieses "Ich schaff nicht mal das"".

Von da ist es meistens nicht mehr weit zum Gewaltausbruch, wobei Gewalt in der Pflege nicht zwingend physisch sein muss. Auch Beleidigungen und Vernachlässigung fallen darunter. "Wichtig ist vor allem, solche Vorfälle nicht zu verharmlosen", sagt Suhr.

Spätestens nach dem ersten Ausbruch sollten sich Pflegende Angehörige Techniken suchen, um aggressive Situationen zu entschärfen. "Das können ganz einfache Dinge sein, das Zimmer verlassen, wenn man spürt, dass man wütend wird, oder tief durchatmen und bis zehn zählen etwa", sagt Suhr. "Und dann sollte man sich Hilfe holen."

ZQP-Ratgeber zu Gewalt in der Pflege

Beratungsdatenbank zur Pflege

Übersicht Krisentelefone

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Helfen Tee und Hühnersuppe bei Erkältung?
Tut gut, schmeckt gut, aber heilt es? Heißer Tee oder Suppe gelten als das beste Mittel gegen Erkältung - und tatsächlich haben sie eine gewisse wohltuende Wirkung. Viel …
Helfen Tee und Hühnersuppe bei Erkältung?
Fußballstar Neymar: So verdient der 27-Jährige Millionen - und schmeißt sie raus
Neymar gilt als einer der besten Fußballerspieler der Welt - und auch als einer der teuersten. Wie er so schnell zu Reichtum gelangte - und wofür er das Geld am liebsten …
Fußballstar Neymar: So verdient der 27-Jährige Millionen - und schmeißt sie raus
"Fortnite"-Update 11.20 ist online - Patch bringt DirectX-12-Unterstützung
Die Epic-Games-Entwickler haben den Battle-Royale-Shooter "Fortnite" geupdated. Das Patch bringt DirectX-12-Unterstützung für PC-Spieler.
"Fortnite"-Update 11.20 ist online - Patch bringt DirectX-12-Unterstützung
Call of Duty Modern Warfare: Mülleimer rettet Spieler das Leben – und offenbart praktischen Trick
Call of Duty Modern Warfare-Spieler springt von einem Hochhaus und überlebt. Sein Retter: ein stinknormaler Mülleimer. So fand er den spektakulären Trick im Spiel.
Call of Duty Modern Warfare: Mülleimer rettet Spieler das Leben – und offenbart praktischen Trick

Kommentare