+
Wer professionell an Pokerturnieren teilnimmt und dabei regelmäßig Gewinne erzielt, muss Einkommenssteuer zahlen. Das hat der Bundesfinanzhof nun entschieden. Foto: Ole Spata

Gewinne aus Pokerturnieren müssen oft versteuert werden

Glück oder Geschicklichkeit? Spaß am Spiel oder Ziel der Gewinnerzielung? Wer beim Pokern viel gewinnt, bekommt unter Umständen Post vom Finanzamt.

München (dpa/tmn) - Wer hohe Gewinne in Poker-Turnieren erzielt, muss diese unter Umständen versteuern. Entscheidend dabei ist, ob bei dem Spiel nur der Zufall oder auch die Geschicklichkeit die Gewinnchancen beeinflussen.

Wenn das Pokerspielen Merkmale des einkommensteuerlichen Gewerbe-Begriffs aufweist, unterliegen die Gewinn der Einkommensteuer. Das ist in der Regel der Fall, wenn es auf Dauer mit der Absicht zur Gewinnerzielung betrieben wird. Das teilt der Bundesfinanzhof (BFH) in einem Urteil mit (Az.: X R 43/12).

Im konkreten Fall hatte ein Pokerspieler über Jahre hinweg sehr hohe Preisgelder erzielt. Das Finanzamt unterwarf die Gewinne der Einkommensteuer. Der Mann klagte dagegen. Das Finanzgericht Köln entschied als Vorinstanz, dass er Einkommensteuer zahlen muss. Mit der Begründung, dass die vom Kläger gespielten Pokervarianten, unter anderem "Texas Hold'em" und "Omaha Limit", nicht als reines Glücksspiel anzusehen seien. Vielmehr spiele bei diesen Spielweisen das Element Geschicklichkeit fast so eine große Rolle wie der Zufall. Da der Kläger routiniert und regelmäßig an Pokerturnieren teilnimmt, könne zusätzlich von der wirtschaftlichen Absicht einer Gewinnerzielung ausgegangen werden. Die BFH-Richter folgten der Begründung der Vorinstanz. Der Kläger musste für seine Gewinne Einkommensteuer zahlen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben
Harte Arbeit, Fleiß und immerzu sparen: Für viele ist das das Geheimrezept, schnell reich zu werden. Doch dabei müssen Sie dafür nur zwei Dinge tun.
Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben
Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
Der Geburtsmonat bestimmt über das Leben - zumindest war das bei Horoskopen bisher so. Doch laut Forschern entscheidet er auch über bestimmte Krankheitsrisiken.
Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
"Focus"-Bestseller: Corinna Wild direkt auf Platz zwei
Viele Titel in den Ratgeber-Top Ten haben die Plätze getauscht. Nur Stefanie Stahls "Das Kind in dir muss Heimat finden" hält sich wacker an der Spitze. Aber ein …
"Focus"-Bestseller: Corinna Wild direkt auf Platz zwei
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
Das Grillen wird im Sommer fast andächtig zelebriert, dabei kommt es aber immer wieder zu Problemen. Klebendes Fleisch zum Beispiel. Aber die Lösung ist einfach.
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben

Kommentare