+
Ein Sozialgericht entschied, dass ein Handballverein für die Sozialversicherungsbeiträge von Trainern verantwortlich ist. Foto: Uli Deck

Urteil eines Sozialgerichts

Handballtrainer sind abhängig beschäftigt

Wenn ein Trainer für einen Sportverein auf Honorarbasis arbeitet, liegt nicht immer eine Selbstständigkeit vor. In einem Fall erkannte das Sozialgericht Heilbronn eine abhängige Beschäftigung. Das hatte Folgen für den Verein.

Heilbronn (dpa/tmn) - Trainer von Handballvereinen sind in der Regel abhängig beschäftigt. Das bedeutet: Der Verein muss für den Trainer Sozialversicherungsbeiträge bezahlen. Das hat das Sozialgericht Heilbronn (Az.: S 11 R 3919/13) entschieden.

Ein Handballverein wurde verurteilt, für seine Trainer mehr als 20 000 Euro Sozialversicherungsbeiträge nachzuzahlen, erläutert die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Der Fall: Der Handballverein zahlte dem angeblich selbstständigen Trainer der Herrenmannschaft ein monatliches Honorar von 3450 Euro. Wegen unzureichenden sportlichen Erfolgs wurde er im Dezember 2009 entlassen. Mit anwaltlicher Hilfe erhielt er bis zum Vertragsende im Juni 2010 die vereinbarte Vergütung weiter.

Die Trainerin der Damenmannschaft erhielt bis zur einvernehmlichen Trennung eine monatliche Pauschale von 600 Euro plus 150 Euro für das Training der A-Juniorinnen. Die Deutsche Rentenversicherung Bund forderte nach einer Betriebsprüfung vom Handballverein Sozialversicherungsbeiträge von mehr als 20 000 Euro nach. Die beiden Trainer seien abhängig beschäftigt gewesen.

Das Urteil: Die Klage des Handballvereins gegen diese Forderung war erfolglos. Beide Trainer seien abhängig beschäftigt gewesen, so das Gericht. Der Verein müsse die Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen. Die Trainer seien in den Vereinsbetrieb eingegliedert gewesen und hätten kein unternehmerisches Risiko getragen. Denn weder hätten sie eigenes Kapital noch nennenswerte eigene Betriebsmittel eingesetzt. Vielmehr seien die notwendigen Arbeitsmittel gestellt worden. Die Trainingszeiten seien ebenso wie die Einsatzzeiten an Spieltagen vorgegeben gewesen.

Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polstermöbel reinigen? Diese Hausmittel erledigen die Arbeit für Sie
Das heimische Sofa wird über die Jahre ziemlich in die Mangel genommen. Damit Sie auch weiterhin gerne darauf Platz nehmen, muss es regelmäßig gereinigt werden.
Polstermöbel reinigen? Diese Hausmittel erledigen die Arbeit für Sie
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Eigentlich wollte sich ein Ehepaar nur ein süßes Video der Tochter ansehen - doch dann fällt ihnen etwas Unheimliches daran auf.
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz
Eine Frau stirbt, nachdem sie zwei Stunden die Küche geputzt hatte. Denn in ihrem Putzmittel war Ammoniak enthalten. Die Folge: eine Vergiftung.
So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz
Kaufpreise bei Eigentumswohnungen ziehen weiter kräftig an
Seit Jahren kennen Immobilienpreise nur eine Richtung: Nach oben. Manch Beobachter fühlt sich an die "Preisblasen" erinnert, die vor zehn Jahren eine globale Finanzkrise …
Kaufpreise bei Eigentumswohnungen ziehen weiter kräftig an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.