+
Wenn Angehörige die Beerdigung nicht zahlen können, muss der Sozialhilfeträger einspringen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Urteil der Woche

Heimleiter plant Bestattung: Sozialhilfeträger muss zahlen

Ein Streit um Beerdigungskosten landet vor Gericht. Wer muss für die Bestattung zahlen, wenn der Verstorbene von Sozialhilfe lebte und die Angehörigen selbst hilfebedürftig sind - das Pflegeheim oder der Wohlfahrtsverband?

Gießen (dpa/tmn) - Wenn ein mittelloser Heimbewohner stirbt, ist das Pflegeheim dazu verpflichtet, für eine Bestattung zu sorgen. Dies gilt für den Fall, dass keine Angehörigen verpflichtet werden können. Die Kosten für die Bestattung kann das Heim dann vom Sozialhilfeträger verlangen.

Der Fall: Ein Pflegeheim organisierte die Bestattung einer verstorbenen Heimbewohnerin und beauftragte ein Bestattungsunternehmen. Dieses stellte dem Heim hierfür eine Rechnung aus. Das Heim verlangte vom Landeswohlfahrtsverband die Erstattung der Kosten - abzüglich eines noch vorhandenen Vermögens von knapp 600 Euro. Der Wohlfahrtsverband weigerte sich, die Kosten zu übernehmen und verwies auf in Anspruch zu nehmende Angehörige.

Das Urteil des Sozialgerichts Gießen (Az.: S 18 SO 183/14): Das Heim hatte einen Anspruch auf Erstattung der Beerdigungskosten. Im Rahmen der Sozialhilfe seien die erforderlichen Kosten einer Bestattung zu übernehmen, soweit dem hierzu Verpflichteten nicht zugemutet werden kann, die Kosten zu tragen. Das Heim sei verpflichtet gewesen, die Bestattung zu organisieren. Es könne ihm aber nicht zugemutet werden, die Kosten zu tragen. Im Übrigen dürfe der Sozialhilfeträger dem Bestattungspflichtigen nicht Ausgleichsansprüche gegenüber Angehörigen entgegenhalten, wenn diese selbst hilfebedürftig seien und eine Betreuung bestehe.

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über die Entscheidung.

Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hermes-Boten erwischt: So gehen sie mit Paketen um
In der Nähe eines Hermes-Paketshops in Berlin-Hohenschönhausen filmte eine Anwohnerin ärgerliche Szenen: Sie zeigen, wie die Boten mit den Paketen umgehen.
Hermes-Boten erwischt: So gehen sie mit Paketen um
Kaffee, Müsli, Eier? Studie enthüllt deutsche Frühstücksvorlieben
Bei den allermeisten gehört ein ausgewogenes Frühstück zum guten Start in den Tag dazu. Doch was dabei auf den Tisch kommt, ist recht unterschiedlich.
Kaffee, Müsli, Eier? Studie enthüllt deutsche Frühstücksvorlieben
Drei Tipps, wie Sie mit Bitcoin absahnen - ohne ihn je zu besitzen
Nun können Bitcoin-Fans endlich an der Chicagoer Optionsbörse auf die Kursentwicklung wetten. Mithilfe sogenannter Terminkontrakte. Wie das geht, erfahren Sie hier.
Drei Tipps, wie Sie mit Bitcoin absahnen - ohne ihn je zu besitzen
Zusteller packt aus: So leiden die Paketboten
Die Post wird nicht abgegeben, der Benachrichtigungszettel ist unleserlich - Paketboten müssen viel an Kritik einstecken. Doch auch sie ärgern sich über Kunden.
Zusteller packt aus: So leiden die Paketboten

Kommentare