+
Immer mehr Senioren haben noch ihre richtigen Zähne im hohen Alter. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Studie

Immer weniger Senioren benötigen ein Gebiss

Vor zwanzig Jahren war noch jeder vierte Senior auf ein neues Gebiss angewiesen. Heute ist es nur noch jeder achte. Das zeigt eine Studie der Bundeszahnärztekammer.

Berlin (dpa/tmn) - Der Anteil der Senioren zwischen 65 und 74 Jahren mit Gebiss ist gesunken. Stattdessen haben immer mehr Menschen in diesem Alter noch ihre eigenen Zähne.

So ist nur jeder Achte (12,4 Prozent) auf die dritten Zähne angewiesen, wie eine repräsentative Studie zeigt. Bei einer vergleichbaren Untersuchung zwanzig Jahren zuvor war noch jeder Vierte (24,8 Prozent) in dieser Altersgruppe zahnlos. Das berichten die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und die Bundeszahnärztekammer. Sie berufen sich auf Ergebnisse der Deutschen Mundgesundheitsstudie. Dafür wurden 4600 Teilnehmer von Oktober 2013 bis Juni 2014 zahnmedizinisch untersucht und befragt.

Deutsche Mundgesundheitsstudie

Tipps zur Zahnpflege bei Senioren (Youtube)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

220 000 mehr Menschen mit Pflegeleistungen
Was hat die Pflegereform 2017 gebracht? Mehr Pflegeleistungen. Aber längst nicht für alle fließen auch hohe Beträge aus der Pflegekasse.
220 000 mehr Menschen mit Pflegeleistungen
Wieso Langschläfer ständig gestresst sind - und unproduktiv
Sie kommen gerne spät ins Büro und arbeiten dafür länger? Das sollten Sie sich nochmal überlegen, denn Frühaufsteher haben einen entscheidenden Vorteil.
Wieso Langschläfer ständig gestresst sind - und unproduktiv
Winterschlaf bei Mensch und Maus
Schlafen. Kurz aufstehen, was essen. Wieder schlafen. Kurz aufstehen, fortpflanzen. Weiterschlafen. Was für manchen durchaus interessant klingen mag, praktizieren einige …
Winterschlaf bei Mensch und Maus
Star-Koch Attila Hildmann rastet aus und droht Journalisten
Attila Hildmann gilt nicht gerade als Paradebeispiel des friedliebenden Veganers, aber was sich der Koch jetzt erlaubt hat, ist schwer zu schlucken.
Star-Koch Attila Hildmann rastet aus und droht Journalisten

Kommentare