+
Kinder haben viel Spaß auf Indoor-Spielplätzen. Foto: Barbara Sax

Indoor-Spielplatz: Verletzungsrisiken selbst abchecken

Berlin (dpa/tmn) - Viele Indoor-Spielplätze bergen nach Einschätzung der Stiftung Warentest erhebliche Verletzungsrisiken für Kinder. Eltern sollten daher einen eigenen Sicherheitscheck machen, bevor die Kleinen lostoben.

Eltern sollten sich ein eigenes Bild vom Indoor-Spielplatz machen. Dazu gehört, zu überprüfen, dass keine Schrauben an den Spielgeräten hervorstehen und keine Fingerklemmstellen vorhanden, Seile nicht durchgescheuert sowie Fangnetze an Trampolinen intakt sind, heißt es in der Zeitschrift "test" (Ausgabe 11/2014). Die Böden sollten mit Fallschutz versehen sein.

Auch bei den Kindern selbst lauern Verletzungsgefahren: Kordeln haben an ihrer Kleidung nicht zu suchen, und Ketten sowie Schlüsselanhänger trägt der Nachwuchs in der Spielhalle ebenfalls besser nicht. Eltern sollten auch darauf achten, dass die Kleinen nicht unter Trampoline krabbeln oder ungesichert eine Kletterwand besteigen, raten die Warentester. Außerdem sollten Eltern fragen, ob die Geräte geprüft sind, etwa vom TÜV, und sich das Prüfsiegel dann zeigen lassen. Kein gutes Zeichen ist, wenn es älter als zwölf Monate ist.

Für die Zeitschrift "test" haben die Experten bundesweit 18 große Hallen-Spielplätze unter die Lupe genommen. Bei 9 davon wurde ihnen allerdings offiziell der Zutritt verwehrt, so dass sie sie nur verdeckt besuchen konnten. Uneingeschränkt empfehlen die Warentester nur Sensapolis in Sindelfingen und Kinderwelt in Recklinghausen. Noch empfehlenswert sei Alcino in Adendorf bei Lüneburg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Postfiliale daheim: Wie funktionieren Paketkasten?
Die Deutschen bestellen Ihre Waren immer häufiger online - doch Arbeitende haben kaum Zeit, die Pakete selbst entgegen zu nehmen: Sind Paketkasten die Lösung?
Postfiliale daheim: Wie funktionieren Paketkasten?
Bitcoin-Guru packt aus: Wer diese Fehler vermeidet, wird reich
Der Bitcoin-Kurs ist in den vergangenen Wochen auf neue Rekordhöhen geschossen. Doch viele Anleger gehen grundlegend falsch vor. Ein Finanzexperte klärt auf.
Bitcoin-Guru packt aus: Wer diese Fehler vermeidet, wird reich
Plätzchenzeit: Darum sollten Sie besser nicht rohen Teig naschen
Klebrig, süß und lecker: Es gibt wohl für Naschkatzen nichts Schöneres, als beim Plätzchenbacken rohen Teig zu naschen. Doch das kann böse ins Auge gehen.
Plätzchenzeit: Darum sollten Sie besser nicht rohen Teig naschen
Junge Frau verliert fast Hälfte ihres Gewichts - ganz ohne Diät
Eine junge Frau wiegt 120 Kilo – und hat genug davon. Sie halbiert schließlich fast ihr Gewicht – ohne zu hungern. Stattdessen setzt sie auf eine bewährte Methode.
Junge Frau verliert fast Hälfte ihres Gewichts - ganz ohne Diät

Kommentare