+
Kinder können eine unglaubliche Ausdauer für Spiele entwickeln, die sie mögen. Es ist wichtig, dass Eltern mit ihren Kindern spielen. Aber es kann auch mal ein anderes Spiel sein. Foto: Bodo Marks

Jeden Tag dasselbe Spiel: Kind mit Alternativen ködern

"Noch mal!" Wer hat das von seinem Nachwuchs noch nicht gehört? Wenn einem Kind ein Spiel gefällt, dann will es das am liebsten immer wieder spielen. Nicht immer ist das eine Freude für die Eltern. Doch was tun, wenn einem das Spiel so richtig gegen den Strich geht?

Fürth (dpa) - Montag Lego, Dienstag Lego und Mittwoch? Am liebsten Lego spielen. Kinder haben eine große Ausdauer, was bestimmte Spiele anbelangt. Eltern teilen diese Begeisterung nicht immer.

"Wenn ein Spiel gar nicht meine Sache ist, muss ich mich auch nicht dazu überwinden", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Für Kinder sei es zwar wichtig, dass Eltern mit ihnen spielen. Das bedeutet aber nicht, dass Mutter und Vater stundenlang mit Legobausteinen auf dem Teppich liegen müssen.

Am besten sind Eltern ehrlich und schlagen dem Kind Alternativen vor, beispielsweise ein Brettspiel, basteln oder zusammen backen. Für das Legobauen finden sich vielleicht Freunde, Nachbarn oder Verwandte, die dafür ein Faible haben. "Außerdem ist es besser, an einem Tag mal eine halbe Stunde intensiv mit dem Kind zu spielen, als über die Woche verteilt immer nur ein paar Minuten", sagt Ritzer-Sachs. Denn das können Kinder nur schwer als "Mama oder Papa spielen mit mir" einordnen.

Kinder lassen beim Spielen nicht nur ihrer Fantasie freien Lauf, sondern lernen auch Sozialverhalten, beispielsweise Niederlagen wegzustecken. Bei Rollenspielen ahmen sie oft Gepflogenheiten aus der Familie nach. Da kann es praktisch sein, wenn Eltern sich beim Spielen raushalten. "Nur vom Zuhören erfährt man schon unheimlich viel über sich selbst."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
US-Forscher haben ein neues und sicheres Anzeichen für Herzinfarkt entdeckt. Wird diese Erkenntnis dabei helfen, Herzinfarkte in Zukunft vorzubeugen?
Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Laut einem Bericht der FAS wollen ARD & Co. den Rundfunkbeitrag zukünftig bis auf 21 Euro erhöhen. Doch die weisen die Absicht zurück: Der Bericht sei "frei erfunden".
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken
Mit kleinen Beträgen etwas Großes auf die Beine stellen. Das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff Crowdfunding verbirgt. Für Anleger ist das aber nicht ganz ohne …
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken

Kommentare