+
Laut einer Forsa-Umfrage schützen 60 Prozent der 10- bis 18-Jährigen ihre persönlichen Daten im Internet, wenn sie soziale Netzwerke nutzen. Foto: Armin Weigel

Jugendliche schützen ihre Daten in sozialen Netzwerken

Berlin (dpa/tmn) - Einen leichtfertigen Umgang mit persönlichen Daten im Internet kann man vielen Jugendlichen nicht vorwerfen. Laut einer Forsa-Umfrage kümmert sich die Mehrzahl um den Schutz der Privatsphäre in sozialen Netzwerken.

Viele Jugendliche schützen ihre Daten im Netz. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage haben 60 Prozent der 10- bis 18-Jährigen ihre Einstellungen zur Privatsphäre in sozialen Netzwerken entsprechend verändert. Demnach schränken die meisten (84 Prozent) ein, für wen ihr persönliches Profil sichtbar ist. 78 Prozent stellen ein, für wen bestimmte Posts sichtbar sind, 60 Prozent regeln, welche Nutzer auf ihrem Profil etwas veröffentlichen dürfen.

Auch persönliche Angaben werden geschützt: 62 Prozent der befragten Nutzer zwischen 10 und 18 Jahren sind mit einem Spitznamen unterwegs. Im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom wurden 688 Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren befragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
US-Forscher haben ein neues und sicheres Anzeichen für Herzinfarkt entdeckt. Wird diese Erkenntnis dabei helfen, Herzinfarkte in Zukunft vorzubeugen?
Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Laut einem Bericht der FAS wollen ARD & Co. den Rundfunkbeitrag zukünftig bis auf 21 Euro erhöhen. Doch die weisen die Absicht zurück: Der Bericht sei "frei erfunden".
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken
Mit kleinen Beträgen etwas Großes auf die Beine stellen. Das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff Crowdfunding verbirgt. Für Anleger ist das aber nicht ganz ohne …
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken

Kommentare