Eine ältere Frau sucht etwas in einem Supermarkt-Regal.
+
Selbst über das Rentenalter hinaus arbeiten noch viele in Supermärkten (Symbolbild).

Inspirierende Geschichte

Älteste Mitarbeiterin der Welt? 101-Jährige arbeitet noch immer im Supermarkt

  • Sophia Adams
    vonSophia Adams
    schließen

Nur wenige erreichen das Alter von 100. Noch weniger Menschen arbeiten nach so vielen Lebensjahren. Eine Ausnahme ist eine 101-jährige Supermarktangestellte.

Wer nach dem Jahr 1964 geboren wurde, muss in Deutschland bis zum 67. Lebensjahr arbeiten. Andernfalls drohen monatlich Abschläge von der Rente. Bekanntlich fallen die Gelder für Senioren aber ohnehin nicht bei jedem sehr hoch aus. Vielen bleibt deshalb nichts anderes übrig, als über das Rentenalter hinaus zu arbeiten.

Der ein oder andere bleibt dem Job aber auch des Spaßes und der Kollegen wegen treu. Das scheint beispielsweise auf die 101-jährige Romay Davis zuzutreffen. Trotz ihres hohen Alters hilft die Amerikanerin noch immer im Supermarkt* Winn-Dixie aus. Selbst die Corona-Pandemie hält sie nicht davon ab, beinahe täglich ins Auto zu steigen und ihren Pflichten nachzugehen, berichtet das Nachrichten-Magazin Good Morning America.

Supermarktangestellte ist 101-Jahre alt: Romay Davis und ihre bewegende Geschichte

Die Amerikanerin Romay Davis kam 1919 zur Welt. Als junge Frau erlebte sie bereits die Schrecken des Zweiten Weltkriegs mit, als sie als Teil einer Armee-Einheit für schwarze Frauen im Ausland stationiert wurde. Später arbeitete sie 30 Jahre lang in der New Yorker Fashion-Industrie als Designerin und Model. Wie Good Morning America weiter berichtet, absolvierte sie an einer Universität sogar erfolgreich einen Master-Studiengang und erhielt zudem den schwarzen Gürtel im Taekwondo.

In den 80er-Jahren ging sie in Rente, entschied sich jedoch nach dem Tod ihres Mannes dazu, noch einmal zu arbeiten. Die damals 80-Jährige startete schließlich ihre Karriere in einem Supermarkt der Kette Winn-Dixie, in dem sie noch immer tätig ist. Dafür danken ihr die Mitarbeiter regelmäßig auf Instagram:

Lesen Sie auch: Ihr toxischer Kollege ist erfolgreicher als Sie? Dann steckt wahrscheinlich eine banale Eigenschaft dahinter.

Video: Erster Supermarkt ohne Kassierer eröffnet

101-jährige Romay Davis erhält viel Anerkennung von ihren Kollegen und Vorgesetzten

„Wir feiern Frau Davis und sind bewegt von ihrem unerschütterlichen Engagement und ihrer starken Arbeitsmoral. All das inspiriert auch andere, tagtäglich ihre beste Seite zu zeigen“, zitiert Good Morning America Anthony Hucker, Präsident und CEO von Southeastern Grocers, einem Schwesterunternehmen von Winn-Dixie. Um ihre Anerkennung zu zeigen, kreierten Davis Kollegen sogar den Hashtag „#RomayDavisDay“, um ihr jährlich zum Geburtstag zu gratulieren. Zudem stellten die Mitarbeiter das Förderprogramm „Romay Davis Programm für Zugehörigkeit, Inklusion und Diversität“ auf die Beine, mit dem Organisationen gefördert werden, die gegen soziale Ungerechtigkeit und Rassismus vorgehen. (soa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Corona: Kein Job, hohe Mieten – steigt jetzt auch die Zahl der Studienabbrüche?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Eigenschaft Nr. 1 - Authentizität: Je authentischer Sie von anderen wahrgenommen werden, desto sympathischer wirken Sie. Sie müssen sich also nicht verstellen - geben Sie sich einfach so, wie Sie sind und bleiben Sie gelassen.
Eigenschaft Nr. 2 - Ehrlichkeit: Wenn Sie anderen gegenüber ehrlich sind, können Sie andere besser einschätzen. Das ganze ist auch die Basis für den nächsten Punkt...
Eigenschaft Nr. 3 - Vertrauenswürdigkeit: Je mehr wir einem Menschen vertrauen, um so netter finden wir ihn auch.
Eigenschaft Nr. 4 - Kritikfähigkeit: Wer bei der kleinsten Kritik sofort ausflippt, stellt sich nicht gut mit Chefs und Kollegen. Andersherum wirken Sie gleich viel sympathischer, wenn Sie Kritik an Ihrer Arbeit gelassen annehmen. Dasselbe gilt auch für von Ihnen geäußerste Kritik: Diese sollte immer sachlich auf die Arbeit, nicht auf die Person abzielen. "Sie Depp!" kommt also nicht gut an.
Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Auch interessant

Kommentare