Anschwärzen kommt beim Chef nicht gut an

München - Legt ein Mitarbeiter sich auf Kosten der Kollegen auf die faule Haut, sollten sie nicht gleich zum Chef rennen.

Denn petzen und andere anschwärzen kommt auch beim Vorgesetzten nicht gut an, meint die Karriereberaterin Madeleine Leitner aus München. “Das wirkt illoyal.“ Außerdem ist es Gift für die weitere Zusammenarbeit, wenn Mitarbeiter einen Kollegen hinter seinem Rücken etwa als “faule Socke“ schlechtmachen, ohne dass er sich wehren kann.

“Erst einmal sollte man dem Kollegen daher die Gelegenheit geben, die Auswirkungen seines Verhaltens zu erkennen und etwas zu ändern“, sagte Leitner dem dpa-Themendienst. Beschäftigte klären es deshalb zunächst besser unter sich, wenn sie meinen, dass ein Kollege sie bei der Arbeit im Stich lässt. Mit einer Aussprache darüber dürften sie aber nicht zu lange warten, warnt Leitner. Hat sich der Ärger so weit aufgestaut, dass Betroffene vor Wut platzen, sei es zu spät für ein konstruktives Gespräch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vulkanausbruch als Gründungsgrund: Uni Hohenheim wird 200
Welche Hochschule hat schon einen Vulkan als quasi Gründungsvater? Wo werden Kuhbürsten und Ohr-Chips für Schweine entwickelt? Wo lehrte (kurz) Wilhelm Carl Röntgen und …
Vulkanausbruch als Gründungsgrund: Uni Hohenheim wird 200
Gehalt: Wie viel verdienen Ingenieure in Deutschland?
Lohnt es sich noch, Ingenieur zu werden? Die Gehälter unterscheiden sich jedenfalls stark. Wer die richtige Branche wählt, macht schon vieles richtig.
Gehalt: Wie viel verdienen Ingenieure in Deutschland?
Apple dehnt Initiative "Jeder kann programmieren" aus
Neues Projekt für informatikbegeisterte Schüler und Studenten. Apple kooperiert nun auch in Europa mit diversen Schule und Universitäten. Studenten sollen so den Umgang …
Apple dehnt Initiative "Jeder kann programmieren" aus
Umfrage: Kinder sind kein Hindernis für Jobwechsel
Wer Kinder hat, klammert sich an seinen Arbeitsplatz? Von wegen: Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, sind Eltern sogar eher bereit, sich einen neuen Job zu …
Umfrage: Kinder sind kein Hindernis für Jobwechsel

Kommentare