+
Abstand zum Monitor wahren: Er sollte mindestens 55 Zentimeter betragen. Foto: Patrick Pleul

Arbeiten am PC: So viel Abstand muss sein

Köln (dpa/tmn) - Wer Tag für Tag am Bildschirm arbeitet, belastet seine Augen enorm. Noch schlimmer ist es, wenn der Abstand zum Monitor zu klein ist - oder auch zu groß.

Berufstätige sitzen beim Arbeiten am PC am besten mindestens 55 Zentimeter vom Bildschirm entfernt. Darauf weist Wiete Schramm vom TÜV Rheinland hin. Aber auch ein zu großer Abstand ist nicht gut fürs Auge: Mehr als 70 Zentimeter sollten es nicht zwischen Kopf und Monitor sein. Damit Beschäftigte keine Probleme mit den Augen bekommen, sollten die Monitore wenigstens 17 Zoll groß und in Höhe und Neigung verstellbar sein.

Wichtig ist auch, dass dunkle Zeichen immer auf hellem Grund sind und nicht umgekehrt. "Früher gab es häufig dunkle Tastaturen mit heller Schrift", erzählt Schramm. "Das ist nicht gut für das Auge." Der Grund dafür ist, dass es im Büro in der Regel ebenfalls hell ist und das Auge bei schwarzer Schrift auf weißem Grund weniger Anpassungsarbeit leisten muss.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Bei Industriespionage denkt heute jeder automatisch an das Hacken von Firmen-PCs. Dabei verlassen viele Geheimnisse auf ganz klassischen Wegen das Firmengelände.
Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Im Büro trinken Sie morgens als erstes einen Kaffee? Ganz falsch. Wer produktiv sei will, sollte den Wachmacher lieber zu einer anderen Zeit zu sich nehmen.
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
In Personalabteilungen trudeln täglich viele Bewerbungen ein. Da gilt es, aufzufallen. Mit einem kleinen Detail in Ihrem Lebenslauf bleiben Sie in Erinnerung.
Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere
Haben Sie Geschwister oder sind Sie Einzelkind? Eine Studie zeigt, dass sich die Geburtenfolge durchaus auf den beruflichen Weg auswirkt. 
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere

Kommentare