Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Herrenloses Gepäckstück sorgt für Aufregung: Teile des Hauptbahnhofs abgesperrt

Karton-Karten laufen 2013 aus

Arbeitnehmer sollten Lohnsteuerkarte kontrollieren

Berlin - Die Lohnsteuerkarte aus buntem Karton hat 2013 endgültig ausgedient. Arbeitnehmer sollten die Einträge, etwa Steuerklasse und Freibeträge kontrollieren und bei Bedarf anpassen

Das riet am Dienstag der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NLV). Damit könnten sie im kommenden Jahr zu hohe Lohnsteuerabzüge oder andere Nachteile vermeiden. Nach Informationen des NVL haben bislang erst wenige Arbeitnehmer die Angaben auf der seit 2010 gültigen Steuerkarte kontrolliert.

Die bisherigen Angaben der Lohnsteuerkarte werden künftig in einer Datenbank namens Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) gespeichert. Änderungen und neue Einträge müssen beim Wohnsitzfinanzamt beantragt werden.

Arbeitgeber müssen die Steuermerkmale ihrer Mitarbeiter künftig bei der ELStAM-Datenbank abrufen. Der Start der Datenbank ist in den vergangenen Jahren mehrfach verschoben worden.

(Informationen zur elektronischen Steuererklärung und zu ELStAM: www.elsteronline.de , Informationen zu NVL www.Beratungsstellensuche.de )

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gehalt: Wie viel verdient man als Bürokauffrau oder Bürokaufmann?
Für viele Schulabgänger ist Bürokauffrau oder Bürokaufmann ihr Traumberuf. Wie viel Bürokaufleute tatsächlich verdienen, hängt jedoch stark von der Branche ab.
Gehalt: Wie viel verdient man als Bürokauffrau oder Bürokaufmann?
Zu langsam im Job - droht trödelnden Mitarbeitern die Kündigung?
Manche Mitarbeiter kommen ihrer Arbeit kaum hinterher - sei es, weil die Konzentration fehlt oder sie sich zu viel Zeit lassen. Doch kann ihnen der Chef deshalb kündigen?
Zu langsam im Job - droht trödelnden Mitarbeitern die Kündigung?
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Im Büro trinken Sie morgens als erstes einen Kaffee? Ganz falsch. Wer produktiv sei will, sollte den Wachmacher lieber zu einer anderen Zeit zu sich nehmen.
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Nach dem Bewerbungsgespräch machen viele einen dämlichen Fehler
Bewerbungsgespräche bringen die meisten Menschen mächtig ins Schwitzen. Doch auch danach sollten Sie einen sinnlosen Fehler vermeiden, der Ihnen den Job noch vermasseln …
Nach dem Bewerbungsgespräch machen viele einen dämlichen Fehler

Kommentare