+
Es gibt viele gute Gründe, in Teilzeit gehen. Mitarbeiter sollten ihr Vorhaben deshalb rechtzeitig anmelden. Foto: Andrea Warnecke

Arbeitswelt: Teilzeit drei Monate vorher anmelden

Möchte ein Arbeitnehmer in Teilzeit gehen, sollte er dies rechtzeitig ankündigen. Auch eigene Vorschläge können das Gespräch mit dem Chef positiv beeinflussen. Denn der kann die Teilzeit verweigern - trotz Rechtsanspruch.

Berlin (dpa/tmn) - Mitarbeiter in Betrieben mit mehr als 15 Mitarbeitern haben einen Rechtsanspruch auf Teilzeit. Wer von Voll- auf Teilzeit wechseln will, muss das dem Arbeitgeber spätestens drei Monate vor dem Wunschbeginn mitteilen.

Das berichtet die Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 7/2016). Der Arbeitgeber kann den Teilzeitwunsch allerdings aus wichtigen betrieblichen Gründen ablehnen - etwa weil es nicht möglich ist, die entstehende Lücke zu füllen.

Wollen Arbeitnehmer in Teilzeit wechseln, ist es häufig klug, das Teilzeitgesuch mit konkreten Vorschlägen zu verbinden, wie eine Vertretungsregel aussehen oder die Arbeit umverteilt werden kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeitgeber locken Bewerber selten mit Weiterbildungen
Bieten Arbeitgeber Weiterbildungen an, werden sie Bewerbern gegenüber attraktiver. In Stellenanzeigen werben aber nur wenige mit diesem Anreiz. Welche Branchen hier eine …
Arbeitgeber locken Bewerber selten mit Weiterbildungen
Vorsicht: Diese Fehler sind im Bewerbungsgespräch fatal
Das erste Gespräch lief gut und doch kommt die Absage? Oft machen Bewerber Fehler, derer sie sich nicht bewusst sind. Hier die No-Gos im Vorstellungsgespräch.  
Vorsicht: Diese Fehler sind im Bewerbungsgespräch fatal
Krass: An dieser einen Frage scheitern 199 von 200 Bewerbern
Bewerber wissen, dass sie sich kluge Antworten zurechtlegen müssen: warum sie den Job wollen, welche Stärken und Schwächen sie haben. Es gibt aber eine Frage, auf die …
Krass: An dieser einen Frage scheitern 199 von 200 Bewerbern
Aus diesem Grund dürfen Sie getrost mit Kollegen über Ihr Gehalt sprechen
Würden Sie auch gerne einfach mal fragen, wie viel Ihr Kollege verdient? Manche Arbeitsverträge verbieten genau das. Doch ist das überhaupt erlaubt?
Aus diesem Grund dürfen Sie getrost mit Kollegen über Ihr Gehalt sprechen

Kommentare