+
Das Fernstudienzentrum von ILS, Euro-FH und Fernakademie für Erwachsenenbildung in Hamburg-Rahlstedt

Touristik und Fremdenverkehr

Gastronomie, Hotelwesen und Logistik – durch die Verbindung unterschiedlicher Branchen erhält der Tourismussektor eine enorme Wirtschaftskraft und bietet für gut ausgebildete Fachkräfte attraktive Arbeitsplätze mit guten Zukunftschancen. 

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung hat daher ihr Weiterbildungsangebot im Bereich Tourismus ausgebaut und bietet ab sofort einen neuen Fernlehrgang an.

Die Tourismusbranche benötigt Führungskräfte mit umfangreichem Know-how und innovativen Ideen. Qualifizierte Mitarbeiter mit Fachkenntnissen in touristischen und wirtschaftlichen Bereichen sind dementsprechend gefragt und haben gute Aufstiegschancen. Die Fernakademie für Erwachsenenbildung hat jetzt ihr Lehrgangsangebot im Segment der „Staatlich geprüften Betriebswirte“ um den neuen Studienschwerpunkt „Touristik/Fremdenverkehr“ erweitert – für den Führungskräftenachwuchs die optimale Vorbereitung auf eine Karriere im Tourismussektor. Neben fundierten Kenntnissen in allen grundlegenden betriebs- und volkswirtschaftlichen Bereichen vermittelt dieser Fernlehrgang auch spezifisches Tourismus-Fachwissen. Mit einem multimedial aufbereiteten Sprachkurs wird zudem die englische Sprach- und Kommunikationskompetenz verbessert, während in fächerübergreifenden Fallstudien das erworbene Wissen praxisnah angewendet und wichtige Schlüsselqualifikationen trainiert werden. Die Weiterbildung ist auf 36 Monate angelegt und kann jederzeit gestartet werden, darüber hinaus ist eine kostenlose Verlängerung um 18 Monate möglich. In den Kosten von 5.292 Euro (36 Raten à 147 Euro) sind drei jeweils zweiwöchige Seminare zur Prüfungsvorbereitung enthalten.

Verschiedene Abschlüsse möglich

Neben dem staatlichen Abschluss zum Betriebswirt besteht an der Fernakademie für Erwachsenenbildung auch die Möglichkeit, mit dem IHK-Fernlehrgang „Tourismusfachwirt/in“ einen öffentlich-rechtlichen Abschluss zu erlangen. Der Lehrgang richtet sich an Personen, die bereits in der Branche tätig sind und sich für Führungsaufgaben qualifizieren möchten. Nach dem erfolgreichen Abschluss sind die Teilnehmer in der Lage, Entwicklungen des touristischen Marktes zu erkennen, neue Produkte sowie geeignete Marktstrategien zu entwickeln und Marketinginstrumente erfolgreich einzusetzen. Der Kurs bereitet damit umfassend auf die IHK-Prüfung vor. Die Kosten für den Fernlehrgang betragen 142 Euro im Monat (2.556 Euro insgesamt). Er dauert 18 Monate und kann bei Bedarf um 12 Monate kostenfrei verlängert werden. Die Lehrgangsgebühren schließen zwei einwöchige Seminare zur Prüfungsvorbereitung mit ein.

Fragen zum Studienangebot sowie zum Leistungs- und Servicepaket der Fernakademie für Erwachsenenbildung beantwortet die Studienberatung montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800/1401140. Weitere Informationen auch im Internet unter: www.fernakademie-klett.de (nh)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwangere sind nicht vor Massenentlassungen sicher
Während der Schwangerschaft und nach der Geburt des Kindes sind Frauen vor Kündigungen geschützt - eigentlich. Doch es gibt Ausnahmen, wie ein europäisches Urteil zeigt. …
Schwangere sind nicht vor Massenentlassungen sicher
Kündigung in der Probezeit: Was Sie jetzt wissen müssen
In der Probezeit gelten andere Regeln für die Kündigung. Wenn eine Kündigung droht oder Sie selbst den Arbeitsvertrag kündigen wollen, sollten Sie einige Dinge wissen.
Kündigung in der Probezeit: Was Sie jetzt wissen müssen
Weiterbildung im Alter lohnt sich
Das lohnt sich nicht mehr? Von wegen! Es ist nie zu spät, um sich weiterzubilden - ob privat oder für den Beruf. Und auch für Unternehmen hat die Weiterbildung von …
Weiterbildung im Alter lohnt sich
Vorsicht: In diesen Farben wirken Sie weniger intelligent
Was ziehe ich bloß zu diesem wichtigen Termin an? Eine Studie zeigt: Auf eine Farbe sollten Sie unbedingt verzichten, wenn Sie überzeugen wollen.
Vorsicht: In diesen Farben wirken Sie weniger intelligent

Kommentare