+

Berufsqualifikation für den Wellnessmarkt

Der Wellnessmarkt ist ein Wachstumsmarkt. Um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden, ist die Weiterbildung der in diesem Bereich arbeiten Menschen wichtig.

Ob zur Gesundheitsvorsorge oder einfach nur zur Entspannung: Wellness tut gut, erfreut sich einer wachsenden Nachfrage und gilt als krisenfeste Dienstleistung. Immer mehr Anbieter, von Hoteliers über Fitnesstrainer bis zu Raumgestaltern, erkennen ihre Chancen im Wachstumsmarkt Wellness.

Ebenso wie Physiotherapeuten, Heilpraktiker oder Ernährungsberater benötigen diese Berufsgruppen jedoch professionelles Know-how, wenn sie mit Wellnessberatung ihre Kompetenzen ausbauen möchten. Dieses Wissen vermittelt die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) seit Anfang Mai in ihrem neuen, berufsbegleitenden Fernlehrgang "Wellnessberatung mit IHK-Zertifikat". Es ist der erste Fernstudiengang in Deutschland, der seine Teilnehmer in Kooperation mit der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar innerhalb von zwölf Monaten optimal auf den IHK-Zertifikatstest zum/zur zertifizierten Wellnessberater/in vorbereitet.

Inhalte der Weiterbildung

Für ihren Abschluss eignen sich die angehenden Wellnessberater unter anderem Kenntnisse über verschiedene Wellnessansätze und ihre Einsatzbereiche an, lernen medizinische, psychologische und sozialwissenschaftliche Grundlagen und erwerben naturheilkundliches Wissen.

Auf dem praxisnahen Lehrplan stehen auch die Grundregeln der Kommunikation mit dem Kunden, wie man Wellnessprogramme richtig auf eine Zielgruppe zuspitzt und welcher rechtliche Rahmen zu berücksichtigen ist.

Zugangsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung und erste Berufserfahrung in einem Bereich, der durch die Zusatzqualifikation des Fernlehrgangs aufgewertet oder sinnvoll erweitert werden kann. Das Fernstudium, das mit dem SGD-Zeugnis abschließt, kann jederzeit begonnen werden. Aufgrund der flexiblen Lernzeiten eignet es sich hervorragend zur berufsbegleitenden Weiterbildung oder für die Elternzeit. Das IHK-Zertifikat wird nach einem bestandenen schriftlichen IHK-Zertifikatstest verliehen.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.sgd.de und Beratung@sgd.de oder unter Tel. 0800-80 60 00 erhältlich. (mso)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Wer denkt, das Bewerbungsgespräch sei an seiner Persönlichkeit gescheitert, der irrt oft. Der größte Fehler ist ein ganz anderer - und einfach zu vermeiden. 
Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln
Häufige Jobwechsel machen sich nicht gut im Lebenslauf? Diese Einstellung sollten Sie dringend überdenken, denn Firmentreue bringt ihnen einen großen Nachteil.
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln
Jobportal: Arbeitgeber locken mit Betreuungsangeboten
Unternehmen versuchen mit Extraleistungen Arbeitnehmer zu werben. Dabei sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Jobanzeigen am häufigsten zu finden.
Jobportal: Arbeitgeber locken mit Betreuungsangeboten
Wie Sie besser werden, wenn Sie die richtigen Fragen stellen
Ein erfolgreiches Gespräch hängt in erster Linie davon ab, welche Fragen wir stellen. Das behauptet der Gründer eines erfolgreichen Startups - und verrät Tipps.
Wie Sie besser werden, wenn Sie die richtigen Fragen stellen

Kommentare