+

Ausgiebiger Bummel durch die Innenstadt

Freising - Ins Schwarze getroffen hatte man mit dem verkaufsoffenen Sonntag. Das Wetter – etwas Regen, dann wieder Sonnenschein – war wie gemacht für einen Bummel durch die Hauptstraße.

Dazu passten die Temperaturen um die 15 Grad, bei denen man auch einen ausgiebigen Bummel in der Freisinger Innenstadt unternehmen konnte. Anziehungspunkte waren die Palmdult auf dem Marienplatz sowie der Ostereier- und Haferlmarkt im Asaminnenhof.

Verkaufsoffener Sonntag in Freising

Verkaufsoffener Sonntag in Freising

Für die Altstadt-Schlenderer gab es viele Sonderangebote in den Geschäften und ein breites kulinarisches Angebot – und für Josefine einen knallgelben Luftballon, mit dem sie dem „Gegenverkehr“ einen fröhlichen Frühlingsgruß entbot.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein
Im Anschreiben präsentieren sich Bewerber von ihrer besten Seite. Doch wegen eines "ungeschriebenen Gesetzes" könnten viele ihre Chance auf den Job verpassen.
Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein
Mitarbeiter sollten neue Technik erstmal testen
Mit viel Routine fällt die Arbeit leichter. Doch es gibt nur wenig Jobs, in denen sich die Arbeitsweisen nicht irgendwann verändern. Vor allem durch die Digitalisierung …
Mitarbeiter sollten neue Technik erstmal testen
Vorsicht: In diesen Fällen droht eine ordentliche Kündigung
Wenn Mitarbeitern eine Kündigung ins Haus flattert, handelt es sich meist um eine ordentliche Kündigung. Welche Gründe es dafür geben kann, erfahren Sie hier.
Vorsicht: In diesen Fällen droht eine ordentliche Kündigung
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe nach der Ausbildung
Um gut zu verdienen, müssen Berufstätige nicht unbedingt studieren. In vielen Berufen winkt bereits kurz nach der Ausbildung ein dickes Einstiegsgehalt.
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe nach der Ausbildung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.