+
Nur wer in Deutschland oder im Ausland ein Promotionsverfahren erfolgreich durchlaufen hat, darf die deutsche Abkürzung "Dr." nutzen.

Gerichtsurteil

Ausländischer Studienabschluss: Nicht mit "Dr." abkürzen

Ein Mann erwirbt in Belgien den Titel "Docteur en Medecine/Univ. Brüssel". In Deutschland will der Mann den Titel als "Dr." abkürzen. Doch das geht nicht.

Wer in Belgien den Titel "Docteur en Medecine/Univ. Brüssel" erwirbt, kann ihn in Deutschland nicht als "Dr." abkürzen. Einen ausländischen Hochschulgrad dürfen Absolventen in Deutschland nur in der ausländischen Form führen.

Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin (DAV). Er bezieht sich auf die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Mainz (Az.: 3 K 1538/15 MZ). Im verhandelten Fall hatte ein Mann in den 1980er Jahren in Belgien Medizin studiert. Das Land Rheinland-Pfalz genehmigte ihm damals die Führung des akademischen Grads "Docteur en Medecine/Univ. Brüssel". Er wollte den Titel mit "Dr." abkürzen. Dies aber untersagte ihm die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz, woraufhin der Arzt klagte. Er argumentierte dabei, dass diese Abkürzung in Belgien für den von ihm erreichten Studienabschluss üblich sei.

Doch die Klage scheiterte. Ein ausländischer Hochschulgrad müsse auf das Führen in der ausländischen Form beschränkt werden, entschied das Verwaltungsgericht. Die deutsche Abkürzung "Dr." dürfe nur nach einem durchlaufenen Promotionsverfahren in Deutschland oder im EU-Ausland geführt werden. Es reiche kein Titel, der mit dem bloßen Abschluss des Medizinstudiums - vergleichbar mit dem deutschen Staatsexamen in Medizin - erworben wird. Damit solle verhindert werden, das ausländische akademische Bezeichnungen unkontrolliert geführt werden.

dpa/tmn

In diesen Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarmierend: Zukünftige Lehrer fühlen sich von diesem Aspekt überfordert
Digitale Kompetenzen sind bei Arbeitnehmern gefragter denn je. Doch die, die Jugend darauf vorbereiten sollen, blicken selbst nicht mehr durch.
Alarmierend: Zukünftige Lehrer fühlen sich von diesem Aspekt überfordert
Was Sie tun können, wenn sich der Kollege als Chef aufspielt
Wenn der Chef einem Aufträge und respektvolles Feedback gibt, macht er seinen Job. Wenn das ein Kollege der gleichen Hierarchieebene tut, ist das nervig.
Was Sie tun können, wenn sich der Kollege als Chef aufspielt
Arbeit am Wochenende muss nicht immer schlecht sein
Wer freitags nach Feierabend noch Aufgaben im Job zu erledigen hat, kann nicht entspannt ins Wochenende starten. Dennoch ist es nicht immer ratsam, sie bis Montag …
Arbeit am Wochenende muss nicht immer schlecht sein
Haben Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaubsgeld?
Nach harter Arbeit ist ein Urlaub dringend angesagt. Doch eine Urlaubsreise ist teuer. Muss der Arbeitgeber dafür einen Bonus gewähren?
Haben Arbeitnehmer Anspruch auf Urlaubsgeld?

Kommentare