+
In Deutschland gilt die Grundregel "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit". Daher dürfen Mitarbeiter untereinander über ihr Gehalt sprechen, selbst wenn dies im Arbeitsvertrag anders geregelt sein sollte.

Keine unangemessene Benachteiligung

Austausch mit Kollegen über Gehalt ist grundsätzlich erlaubt

Einige Arbeitsverträge verbieten es, über das Gehalt zu sprechen. Doch innerhalb eines Unternehmens gilt diese Klausel nur bedingt. Denn der Arbeitgeber muss seine Mitarbeiter gerecht bezahlen.

Bremen - Arbeitgeber müssen es in der Regel hinnehmen, wenn Mitarbeiter sich über ihr Gehalt austauschen. Klauseln im Arbeitsvertrag, nach denen über das Gehalt geschwiegen werden muss, sind in vielen Fällen ungültig, berichtet das Bremer Arbeitnehmermagazin (Ausgabe 2/2016). Der Grund: Arbeitnehmer dürfen gegenüber Mitarbeitern nicht unangemessen benachteiligt werden. Um das für das Gehalt herauszufinden, bleibt nur, sich mit anderen darüber zu unterhalten.

Von dieser grundsätzlichen Regel gibt es jedoch Ausnahmen. So ist der Mitarbeiter zum Schweigen verpflichtet, wenn durch die Bekanntgabe der Gehaltsdaten die Wettbewerbsfähigkeit des Arbeitgebers beeinträchtigt ist. Das Gleiche gilt, wenn die Offenlegung den Betriebsfrieden stören würde. Das ist jedoch nur sehr selten der Fall. Denn für eine Störung des Betriebsfriedens ist es nicht ausreichend, dass es Verärgerung und Unruhe in der Abteilung gibt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
Diskussionen führen wir jeden Tag, sei es mit dem Chef oder Freunden. Wer seinen Gesprächspartner überzeugen will, muss nur ein paar einfache Tricks kennen.
Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wie schlau sind Sie? Ein kurzer Test soll Ihnen verraten, wie es um Ihre Intelligenz bestellt ist. Dabei erscheinen die Fragen einfacher, als sie wirklich sind.
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Verrückt: Chefin testet am Wochenende heimlich Bewerber
Wenn Sie sich gerade bewerben und Sonntag früh eine Nachricht erhalten, sollten Sie besser schnell reagieren: Es könnte ein Test Ihres neuen Chefs sein.
Verrückt: Chefin testet am Wochenende heimlich Bewerber
Das Ende des Müllers: Neue Ausbildungsordnungen im Überblick
Ausbildungsberufe passen sich immer wieder dem Wandel an: So bekommt der Müller einen neuen Namen und Kaufleuten wird der Online-Handel schon in der Lehre beigebracht. …
Das Ende des Müllers: Neue Ausbildungsordnungen im Überblick

Kommentare