+
Azubis mit Lese- und Rechtschreibstörung sind nicht alleine: Sie können Hilfe beantragen. Foto: Jens Kalaene

Azubis mit Legasthenie können Nachteilsausgleich beantragen

Berlin (dpa/tmn) - Jugendliche mit Legasthenie haben es in der Ausbildung oft nicht leicht. Doch sie können sich Hilfe holen. Mit dem sogenannten Nachteilsausgleich dürfen sie zum Beispiel Prüfungen in mündlicher Form ablegen.

Kämpfen Auszubildende mit einer Lese- und Rechtschreibstörung, sind sie in Prüfungen häufig im Nachteil. Jugendliche können jedoch einen sogenannten Nachteilsausgleich beantragen. Darauf weist der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) hin. Wird er bewilligt, bekommen Auszubildende zum Beispiel bei einer Prüfung mehr Zeit, oder sie dürfen technische Hilfsmittel wie einen Laptop nutzen. Gelegentlich können sie die Prüfung auch mündlich statt schriftlich machen.

Auch Lehrlinge mit einer Rechenschwäche (Dyskalkulie) können einen entsprechenden Antrag stellen. Jugendliche müssen ihn bei den Prüfungsausschüssen der Kammern einreichen. Über Details beraten der BVL und die Kammern.

Häufig macht es auch Sinn, nicht erst zur Prüfung, sondern bereits zu Ausbildungsbeginn mit dem Ausbildungsbetrieb und den Kammern über die Störung zu sprechen, rät Annette Höinghaus vom BVL. So können notwendige Hilfen frühzeitig eingeleitet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was mit Müttern passiert, wenn die Kita kostenlos ist
Gehen mehr Mütter arbeiten, wenn die Kita kostenlos ist? Mit dieser Frage hat sich eine neue Studie beschäftigt. Das Ergebnis überrascht - in vielerlei Hinsicht.
Was mit Müttern passiert, wenn die Kita kostenlos ist
Junge bewirbt sich bei NASA und erhält diese Antwort
Einfach zu goldig: Ein Viertklässler bewirbt sich bei der NASA, um die Erde zu schützen. Womit er wohl nicht gerechnet hat: Er bekommt tatsächlich eine Antwort.
Junge bewirbt sich bei NASA und erhält diese Antwort
Mann langt Arbeitskollegin an Po - sie kontert geruchsintensiv
Eine Frau wird von ihrem Arbeitskollegen belästigt und angegrabscht. Irgendwann wird es ihr zu blöd - und sie wendet einen Trick an, den er so schnell nicht vergisst.
Mann langt Arbeitskollegin an Po - sie kontert geruchsintensiv
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?
Mit einer richtig fiesen Frage wurde ein Bewerber im Vorstellungsgespräch konfrontiert. Sie war scheinbar unlösbar und auch das Netz rätselte mit. Doch dann gab es …
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?

Kommentare