+
Beim Händedruck sitzen zu bleiben, gilt als grob unhöflich.

Etikette

Azubis sollten zur Begrüßung aufstehen

Für Azubis gehört es zum guten Ton, zur Begrüßung aufzustehen, wenn sie etwa am Schreibtisch sitzen und jemand den Raum betritt.

Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung in einem Knigge für Auszubildende hin. Beim Händedruck sitzen zu bleiben, gilt als grob unhöflich.

Hat das Gegenüber einen Titel wie einen Doktor, sollten Jugendliche den außerdem nennen. Sie verzichten nur darauf, wenn der andere das vorher schon einmal ausdrücklich verlangt hat. Keinen guten Eindruck machen außerdem saloppe Begrüßungen wie „Hey“ oder „Na, du“. Gerade bei Älteren kommt das häufig überhaupt nicht gut an. Besser ist ein neutrales „Guten Tag“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verliebt in den Kollegen? Fünf Regeln für Turteltauben
Liebe am Arbeitsplatz - kann das gut gehen? Paare, die zusammen arbeiten, haben es nicht immer leicht. Für sie gelten besondere Regeln.
Verliebt in den Kollegen? Fünf Regeln für Turteltauben
Wie Hochschulen mit Studenten kommunizieren
Was man für ein Studium braucht und wie man an einen Platz kommt, ist manchmal schwer zu verstehen. Um den Studenten ihre Hemmungen zu nehmen, nutzen Studienberater nun …
Wie Hochschulen mit Studenten kommunizieren
Sind Sie schlau genug, um für Elon Musk zu arbeiten?
Sie träumen davon, bei Tesla oder SpaceX zu arbeiten? Dann sehen Sie sich einmal diese Bewerbungsfrage an. Sie soll die Lieblingsfrage von Chef Elon Musk sein.
Sind Sie schlau genug, um für Elon Musk zu arbeiten?
Wenn Sie dieses Rätsel lösen, sind Sie ein Logik-Genie
Sind Sie logisch begabt? Dann lösen Sie dieses Rätsel bestimmt im Handumdrehen. Was glauben Sie: Wer sagt hier die Wahrheit - und wer lügt?
Wenn Sie dieses Rätsel lösen, sind Sie ein Logik-Genie

Kommentare