Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke

Stellwerksstörung: Verzögerungen und Teilausfälle auf der Stammstrecke
+
In Bayern sollen rund 7000 neue Masterstudienplätze entstehen.

Wegen des doppelten Abiturjahrgangs

Mehr Master-Studienplätze in Bayern

München - Vor zwei Jahren stellte der doppelte Abiturjahrgang die Unis auf die Probe. Damit die vielen Studenten auch ihren Master machen können, will Bayern jetzt die Plätze aufstocken.

Die Zahl der Masterstudienplätze in Bayern wird vorübergehend aufgestockt. Damit will sich der Freistaat auf die Zeit einstellen, wenn die Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs von 2014 an ihre Bachelorabschlüsse machen und dann einen Master anstreben.

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP) versprach Mittel zum Ausbau der Kapazitäten vom Wintersemester 2014/2015 an. Für das auf vier Jahre befristete Programm erhielten die Hochschulen etwa 30 Millionen Euro, sagte Heubisch am Dienstag in München. Zuvor hatte das Kabinett den Vorschlag abgesegnet. 2011 gab es bayernweit etwa 80.000 Studienanfänger, 2012 waren es 65.000.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krankschreibung: Drei Irrtümer, die leider immer noch kursieren
Bei einer Krankschreibung wissen viel Mitarbeiter nicht, wie sie sich verhalten müssen. Zudem halten sich viele Irrtümer hartnäckig. Welche das sind, erfahren Sie hier.
Krankschreibung: Drei Irrtümer, die leider immer noch kursieren
Lösung Rätsel: An dieser Mathe-Aufgabe scheitern nicht nur Grundschüler
Na, konnten Sie unser Mathe-Rätsel für Grundschüler knacken? Oder war es Ihnen zu knifflig? Hier verraten wir die richtige Lösung.
Lösung Rätsel: An dieser Mathe-Aufgabe scheitern nicht nur Grundschüler
Deutschland fehlen Weihnachtsmänner
Glaubt man den Arbeitsagenturen und studentischen Jobvermittlungen, ist Santa Claus ein aussterbender Beruf. Immer weniger Studenten haben Lust auf den Job in der …
Deutschland fehlen Weihnachtsmänner
Chancen auf Ausbildungsplatz so gut wie lange nicht mehr
Es sind gute Zeiten für Bewerber am Ausbildungsmarkt. Doch zugleich steigt auch die Sorge vor einem Fachkräftemangel. Menschen mit Migrationshintergrund oder Bewerber …
Chancen auf Ausbildungsplatz so gut wie lange nicht mehr

Kommentare