Bei der Bewerbung: Dauergrinsen verboten

Bochum - Lächeln kommt im Vorstellungsgespräch gut an - es darf aber nicht aufgesetzt wirken. Wichtiger ist laut einer Zeitschrift die Artikulation.

Ein Dauergrinsen mache daher keinen guten Eindruck, warnt die Zeitschrift “Unicum“ (Ausgabe 8/2011). Wer sich etwa auf einer Messe einem Personaler vorstellt, müsse auch auf seine Körpersprache achten: Hängende Schultern würden zum Beispiel oft als Zeichen für fehlende Motivation angesehen. Einen selbstbewussten Auftritt hinterließen Bewerber außerdem nur mit einer klaren und deutlichen Aussprache.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe nach der Ausbildung
Um gut zu verdienen, müssen Berufstätige nicht unbedingt studieren. In vielen Berufen winkt bereits kurz nach der Ausbildung ein dickes Einstiegsgehalt.
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe nach der Ausbildung
Kassiererin packt aus: Das erlebe ich täglich im Discounter
Sie sitzen bis zu zehn Stunden an der Kasse und wuchten schwere Kisten - Mitarbeiter im Discounter. Eine Kassiererin berichtet, welchen Irrsinn sie dabei täglich erlebt.
Kassiererin packt aus: Das erlebe ich täglich im Discounter
Was hilft gegen Prüfungsangst bei Studierenden?
Je näher der Prüfungstag rückt, umso größer wird bei manchen die Angst zu versagen. Doch wo liegen die Ursachen dafür, und was können Studierende gegen ihre …
Was hilft gegen Prüfungsangst bei Studierenden?
Formen-Rätsel: Bill Gates löst es in 20 Sekunden - wer ist schneller?
Im Büro ist Langeweile angesagt? Dann versuchen Sie sich doch an diesem Rätsel für Superschlaue. Welche Form passt hier nicht zu den anderen? 
Formen-Rätsel: Bill Gates löst es in 20 Sekunden - wer ist schneller?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.