+
Wenn private Probleme die Arbeitsleistung schwächen, empfiehlt sich ein Gespräch mit dem Vorgesetzten. So wird Missverständnissen vorgebeugt.

Fit im Beruf

Private Probleme: Besser den Chef einweihen

Unkonzentriert, unausgeschlafen, gereizt: Bei privaten Problemen wie einer Scheidung oder einem Todesfall lässt im Job schnell die Leistung nach. Das ist zu tun:

Beugen Sie Missverständnissen vor

In so einer Situation sollten Mitarbeiter möglichst bald das Gespräch mit dem Vorgesetzten suchen. Das rät Stephan Weiler von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM). Machen sie das nicht, kommt es schnell zu Missverständnissen. Dann denkt der Arbeitgeber womöglich, jemand legt sich auf die faule Haut. Ist der Vorgesetzte eingeweiht, warum ein Mitarbeiter nicht so funktioniert wie sonst, kann er idealerweise Hilfe anbieten.

Details müssen nicht genannt werden

Dabei müssen Angestellte dem Vorgesetzten keine Details verraten. Gerade wenn das Verhältnis zu ihm nicht besonders eng ist, wird kaum jemand von einem Todesfall berichten wollen. Es reiche schon aus zu erklären, dass es mit der Arbeitsleistung nicht so klappt wie sonst und dass der Grund dafür momentane private Probleme seien.

Hier geht's zur Jobsuche

Wichtig sei, zu ergänzen: „Es liegt aber nicht daran, dass mir die Arbeit nicht wichtig ist, und ich versuche, das Problem zu lösen.“ Außerdem sei es gut dazuzusagen, dass der Angestellte selbst nicht schwer erkrankt sei. Sonst geht die Vermutung schnell in diese Richtung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

McDonald's-Mitarbeiter packen aus: Horror-Geschichten mit Kunden
Mitarbeiter von McDonald's bedienen täglich hunderte Menschen. Einige Angestellte der Fast-Food-Kette verraten, welche Horror-Geschichten ihnen passiert sind.
McDonald's-Mitarbeiter packen aus: Horror-Geschichten mit Kunden
Zu Unrecht auf der Förderschule
Ein heute 21-Jähriger musste seine Schulzeit an einer Förderschule für geistige Behinderung verbringen - obwohl es Indizien gab, dass er dort komplett unterfordert war. …
Zu Unrecht auf der Förderschule
Dienstreisen: Wann zählt die Anreise zur Arbeitszeit?
Nach Dienstreisen ist die Verwirrung bei Mitarbeitern meist groß: Welche Zeiten kann ich als Arbeitszeit abrechnen- und welche nicht? Ein Anwältin klärt auf.
Dienstreisen: Wann zählt die Anreise zur Arbeitszeit?
Die meisten Erwachsenen leben von ihrer Arbeit
Die neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass die Mehrzahl der Deutschen von ihrem beruflichen Einkommen leben können - 9 Prozent mehr als noch im Jahr …
Die meisten Erwachsenen leben von ihrer Arbeit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.