Gebäude der NAT.
+
.

Der Mensch im Mittelpunkt

Fair. Mutig. Stolz. Klar. Sozial. Das sind die Werte, die die NAT lebt.

Als Elektrodienstleister zählt für das Unternehmen nicht der schnelle Profit, sondern die richtige Lösung – und der Mensch.

Als Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Elektrotechnik ist die NAT Neuberger Anlagen-Technik AG über die vergangenen 27 Jahre konstant gewachsen und hat ihren Kundenstamm stetig vergrößert. Sicher nicht zuletzt dadurch, dass das Unternehmen den Fokus auf seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legt, diese fordert und fördert und den Mensch stets in den Mittelpunkt stellt.

Fakten zur NAT

Über 2500 vielfältige Projekte hat die NAT im vergangenen Jahr abgewickelt, darunter viele für namhafte Kunden wie zum Beispiel BMW, Porsche, Audi, Mercedes, MAN, MTU, Stadtwerke München und viele weitere Mittelstandsunternehmen. Über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 25 verschiedener Nationalitäten waren daran beteiligt. Das Leistungsspektrum umfasst alles von der allgemeinen Elektroinstallation über die Gebäudeautomatisierung bis zur Industrieautomation, von der Kommunikationstechnik über die Mittelspannung bis zur Sicherheitstechnik. Zu finden ist die NAT an den Standorten Dachau, Dingolfing, Leipzig, Regensburg und im ungarischen Györ.

Und nun sprechen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

.

Haben Sie Lust, auch ein Mensch im Team zu werden? Dann melden Sie sich bei der NAT!

Die NAT hat diese offenen Stellen anzubieten (m/w/d)

  • Bau- und Projektleiter
  • Elektroniker
  • Obermonteure
  • Servicetechniker
  • Programmierer
  • Planer
  • Kalkulatoren

Interesse an einer Ausbildung bei der NAT? Jetzt kontaktieren!

Folgende Ausbildungen bietet die NAT an:

  • Elektroniker
  • Informationselektroniker
  • Kaufmann/frau für Büromanagement
  • Technischen Systemplaner

Kontakt

NAT Neuberger Anlagen-Technik AG
Kopernikusstraße 27
85221 Dachau
Web: www.nat.eu/karriere

Ansprechpartnerin: Doris Iller, Personalleiterin
Mail: personal@nat.eu

Zurück zur Übersichtsseite

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.