Mit power_m gelingt der Wiedereinstieg in den Job.

Zurück zum Arbeitsmarkt

Beruflich wieder Durchstarten mit power_m

Sie wollen nach einer Pause wieder in den Arbeitsmarkt einsteigen und suchen dabei nach Unterstützung? Bei "power_m" werden Sie fündig.

Frauen und Männer, die nach einer Familienphase beruflich wieder einsteigen wollen, sind oftmals unsicher, ob ihre Kompetenzen noch den Anforderungen des Arbeitsmarktes genügen. Rückenwind für sie gibt es beim Projekt "power_m Perspektive Wiedereinstieg" der Landeshauptstadt München und des Bundesfamilienministeriums.

power_m: Beratung und Unterstützung beim Wiedereinstieg in den Beruf

Nach einer individuellen Erstberatung können Sie an Workshops zur Kompetenzerfassung und Berufsorientierung, an IT-Kursen (z.B. für MS-Office oder Grafik) und Bewerbungstraining teilnehmen. Ergänzt wird das Angebot durch individuelles Coaching und Fortbildungen. Die Wiedereinsteigerinnen kommen aus unterschiedlichsten Berufen, von der Bürofachkraft über die Ingenieurin bis zur Betriebswirtin, und profitieren vom gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Mit Arbeitgebern aus München hat power_m einen eigenen Stellenpool eingerichtet, durch den viele Frauen ihr berufliches Comeback erfolgreich starten.

Während der Sommerferien finden Infoveranstaltungen statt, beispielsweise am 9. und 23. August sowie am 13. SeptemberAnmeldung über den power_m Infopoint: Telefon 089 48 00 66 273 oder 7201 6689 und www.power-m.net.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Chef-Masche": BKA warnt vor Firmenbetrügern
Mit einer Art "Enkeltrick de luxe" schaffen es Betrüger immer wieder, Firmen um hohe Geldbeträge zu bringen. Dabei geben sie sich als Chefs aus und lassen Angestellte in …
"Chef-Masche": BKA warnt vor Firmenbetrügern
Studie: Bis 2050 hält Ansturm auf Hochschulen an
Immer mehr junge Menschen drängen an die Universitäten - ein Ende des Trends ist nicht absehbar. Experten fordern die Politik daher zu einer anderen Finanzierung der …
Studie: Bis 2050 hält Ansturm auf Hochschulen an
Porsche will E-Mails von Mitarbeitern löschen - aus diesem Grund
Auch nach Feierabend beantworten viele Mitarbeiter ihre dienstlichen Mails  weiter. Schluss damit, fordert jetzt der Betriebsratschef von Porsche.
Porsche will E-Mails von Mitarbeitern löschen - aus diesem Grund
Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 
Ein Autovermieter in Wien sucht neue, motivierte Mitarbeiter. Doch mit dieser dreisten Bewerbung hat wohl keiner gerechnet: Nicht einmal für den Namen reicht es.
Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.