+
Konzentrieren Sie sich beim Verfassen Ihres Lebenslaufs auf eine wichtige Sache.

Richtig bewerben

Ein besonderer Trick verwandelt Ihren Lebenslauf von gut in großartig 

  • schließen

Bei Ihnen steht eine Bewerbung an? Dann seien Sie jetzt aufmerksam: Denn eine wichtige Sache macht aus Ihrem Lebenslauf einen großartigen Lebenslauf.

Eine Bewerbung sollte genau so viele Informationen über den Bewerber enthalten wie nötig und so wenig zusätzliche Angaben wie möglich. Es ist oft eine Gratwanderung, dem Personaler genau das zu präsentieren, was er auch lesen will.

Beim Verfassen des Lebenslaufes gibt es bestimmte Dinge, die eingehalten werden müssen. Doch einen kleinen Trick sollten Sie dabei unbedingt beachten - denn er macht aus Ihrem Standard-Lebenslauf einen großartigen.

Lebenslauf schreiben: Es geht nicht um Sie

Marc Cenedella, Gründer und Geschäftsführer des Karriereportals Ladders, hat für das Verfassen des Lebenslauf einen wichtigen Tipp, den er auf seiner Website Bewerbern mitgeben möchte: "Wenn es einen Trick gibt, Ihren Lebenslauf richtig zu formulieren, müssen Sie verstehen, dass es darin nicht um Sie geht. Sicher, er besteht aus Ihren Leistungen, Ihrem beruflichen Hintergrund, Ihren Erfahrungen und Ihren Referenzen, aber es geht nicht um Sie. Er ist eine professionelle Werbung, die auf Ihren zukünftigen Chef ausgerichtet ist. Es geht um die Vorteile, die Ihr zukünftiger Chef durch Ihre Einstellung erhält."

Mehr zum Thema:  Lügen im Lebenslauf - Diese Tricks kennt jeder Personaler

Video: Schummeln beim Lebenslauf

Zudem gehe es in einem wirklich guten Lebenslauf darum, die Bedürfnisse Ihres zukünftigen Chefs zu verstehen. "Einen Lebenslauf schreiben ist eine einzigartige Erfahrung", so Cenedella. "Auch wenn es dabei um Sie geht, ist das Schreiben eines Lebenslaufs nicht wie ein Tagebuch zu schreiben. Für Sie war jeder Job, jede Leistung ein Abenteuer, eine Schlacht, ein Triumph. Aber das emotionale Gewicht jeder Zeile Ihres Lebenslaufs korreliert sehr wenig mit dem professionellen Gewicht, das Ihr Chef ihm zuordnet."

Es gehe also im Lebenslauf darum, die nötige Distanz zu gewinnen, und professionell für sich selbst und die eigenen Leistungen zu werben. Stellen Sie sich nicht als sich selbst in Ihrem Lebenslauf dar, sondern als Summe Ihrer eigenen Leistungen.

Auch interessant: Fünf Tipps für die Jobsuche, die wirklich weiterhelfen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

sca

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gibt es bald kein Homeoffice mehr? Düstere Aussichten nach Zeiterfassungs-Urteil
Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai fürchten viele Arbeitgeber und -nehmer die Stechuhr. Aber wie sieht es mit Homeoffice und Reisezeiten aus?
Gibt es bald kein Homeoffice mehr? Düstere Aussichten nach Zeiterfassungs-Urteil
Frau (24) bewirbt sich bei Agentur - die stellt sie bloß wegen dieses Fotos
Sie ist jung, schön und auf der Suche nach einem Job: Doch als sich die 24-jährige Emily Clow bewarb, bekam sie keine Einladung, sondern erlebte einen bösen Schreck.
Frau (24) bewirbt sich bei Agentur - die stellt sie bloß wegen dieses Fotos
Schülerpraktika für beide Seiten zum Erfolg machen
Für Schüler ist ein Praktikum oft die erste Gelegenheit, einen potenziellen Arbeitgeber kennenzulernen. Eine Ausbildungsexpertin gibt Tipps, wie sich Praktikanten gut im …
Schülerpraktika für beide Seiten zum Erfolg machen
Haben Sie schon mal Fennistik studiert?
Bei Baltistik geht es sicher um Estland, Litauen und Lettland. Aber Fennistik? Einige der 5000 "Erstis" beginnen auch diesen Studiengang. Aber was lernt man da?
Haben Sie schon mal Fennistik studiert?

Kommentare