+
Gutbezahlte Nebenjobs: Als Hostess oder Fahrer verdienen Studenten am meisten Geld.

450-Euro-Jobs

Zehn Nebenjobs, in denen Studenten richtig viel Geld verdienen

  • schließen

450-Euro-Jobs sind unter Studenten heiß begehrt. Doch in welchen Nebenjobs verdient man am meisten Geld? Eine Studie zeigt die besten Einnahmequellen.

Lebensmittel, Party, Kino: Wer als Student über die Runden kommen will, der muss sich in der Regel etwas dazu verdienen. 450-Euro-Jobs sind dabei besonders begehrt, da hier keine Steuern fällig werden. Doch Nebenjob ist nicht gleich Nebenjob: Je nach Verdienst müssen Studenten mehr oder weniger Stunden im Monat verrichten. Welcher studentische Nebenjob lohnt sich da am meisten?

Bestbezahlte Nebenjobs: Als Fahrer verdienen Studenten am meisten 

Das Jobportal Zenjob hat im Rahmen einer Gehaltsanalyse die bestbezahlten Nebenjobs für Studenten ermittelt. Dafür wertete das Unternehmen die Stundenlöhne von über 61.000 verschiedenen Studentenjobs in Berlin, Hamburg, München und Köln aus. Das Ergebnis: Als Fahrer verdienen Studenten am meisten, im Schnitt 13,58 Euro pro Stunde. Hier macht sich der Führerschein als Zusatzqualifikation im Geldbeutel bemerkbar. Auf Platz zwei landet der telefonische Kundenservice (13,34 Euro pro Stunde), gefolgt von Hostessenjobs (12,60 Euro pro Stunde).

Der bundesweite Durchschnittslohn aller untersuchten Nebentätigkeiten liegt laut Studie bei 11,84 Euro pro Stunde. Im Schnitt müssen Studenten also etwa 38 Stunden im Monat arbeiten, um 450 Euro zu verdienen. Welche Nebenjobs beim Gehalt außerdem noch gut abschneiden, sehen Sie hier:

Platz

Nebenjob

Durchschn. Studenlohn

(brutto)

1

Fahrer

13,58 Euro

2

Telefonischer

Kundenservice

13,34 Euro

3

Hostess

12,60 Euro

4

Inventur-Helfer

12,35 Euro

5

Promotion

12,27 Euro

6

Auf- und Abbauhilfe

12,15 Euro

7

Kellner- und Servicejobs

12,04 Euro

8

Barkeeping

11,96 Euro

9

Rezeption

11,94 Euro

10

Verkäufer

11,65 Euro

Quelle: Zenjob (Stand: Februar 2019)

Gehalt: Arbeiten an Sonn- und Feiertagen lohnt sich besonders 

Übrigens: Wer an Sonn- und Feiertagen arbeitet, kann seinen Stundenlohn ordentlich in die Höhe treiben. So verdienen etwa Fahrer bis zu 24 Euro, wenn sie am Tag der Deutschen Einheit arbeiten. In der Gastronomie werden Schichten an Weihnachten und Silvester mit bis zu 27 Euro pro Stunde vergütet. Da lohnt es sich, flexibel zu sein.

Auch interessant: Gehalt: Das sind die zehn bestbezahlten Berufe Deutschlands.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Ranking: Das sind die 25 besten Universitäten Deutschlands 2019

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Können Sie den Text fehlerfrei lesen? Dann ist Ihr Englisch perfekt
Englisch ist die meistgesprochene Sprache der Welt: Rund 1,5 Milliarden Menschen beherrschen sie. Dabei hat es doch die Aussprache manchmal ganz schön in sich.
Können Sie den Text fehlerfrei lesen? Dann ist Ihr Englisch perfekt
Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 
Diese Geschichte begeistert immer noch das Netz: Ein Autovermieter in Wien  sucht neue, motivierte Mitarbeiter. Doch mit dieser dreisten Bewerbung hat keiner gerechnet.
Firma lacht sich schlapp: Ist das der faulste Bewerber aller Zeiten? 
Krankmeldung: So melden Sie sich richtig krank
Der Kopf dröhnt und die Nase läuft. An Arbeit ist heute nicht zu denken. Aber Achtung: Bei der Krankmeldung beim Arbeitgeber müssen Sie einige Fallstricke beachten.
Krankmeldung: So melden Sie sich richtig krank
"Wir können Ihnen nicht mehr zahlen" - Wenn Ihr Chef diese sieben Sätze sagt, lügt er
Achtung: Auch wenn der Chef noch so nett wirkt, manchmal flunkert auch er. So sollten Sie bei diesen typischen Aussagen lieber auf der Hut sein - und können …
"Wir können Ihnen nicht mehr zahlen" - Wenn Ihr Chef diese sieben Sätze sagt, lügt er

Kommentare