"Darf ich?" dürfen Bewerber nicht mehr fragen

Bonn “Darf ich mich vorstellen?“ - so begrüßt man heute keinen Personaler mehr. Denn solche Formulierungen sind “out“, erklärt Alexandra Sievers im “Knigge Ticker“ des Verlags für die Deutsche Wirtschaft in Bonn.

Bonn (dpa/tmn) - “Darf ich mich vorstellen?“ - so begrüßt man heute keinen Personaler mehr. Denn solche Formulierungen sind “out“, erklärt Alexandra Sievers im “Knigge Ticker“ des Verlags für die Deutsche Wirtschaft in Bonn. Zwar galten derartige Fragen lange Zeit als höflich. Inzwischen seien sie aber nicht mehr zeitgemäß.

Das Wort “dürfen“ sollten Angestellte auch nicht verwenden, wenn sie mit Kunden oder Patienten zu tun haben. Einem wartenden Patienten sagt man also besser nicht: “Sie dürfen noch kurz Platz nehmen“ oder “Sie dürfen jetzt mitkommen“, erläutert Sievers. Der Patient wolle schließlich nicht wie ein kleines Kind eine Erlaubnis erteilt bekommen.

In solchen Situationen sei es höflicher, “bitte“ zu sagen. Die korrekte Aufforderung etwa in der Arztpraxis lautet also: “Bitte nehmen Sie Platz“ oder “Kommen Sie bitte mit“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschend: Das dürfen Sie trotz Krankschreibung alles machen
Darf ich zum Einkaufen oder ins Kino, wenn ich krankgeschrieben bin? Viele Mitarbeiter denken, sie müssten bei Krankheit das Bett hüten. Doch das Gegenteil ist der Fall.
Überraschend: Das dürfen Sie trotz Krankschreibung alles machen
Darum sollten Sie sich auf keinen Fall mit Ihrem Chef anfreunden
Ein gutes Verhältnis zum Chef ist sicherlich nichts Schlechtes. Aber ist eine Freundschaft eine gute Idee? Einige Gründe sprechen dagegen.
Darum sollten Sie sich auf keinen Fall mit Ihrem Chef anfreunden
Bei diesem Rätsel verzweifeln viele: Hinter welcher Tür steckt der Löwe?
Sie haben Lust, ein wenig zu knobeln? Kein Problem: Für das heutige Rätsel braucht es ordentlich Gehirnschmalz - Wissen Sie, hinter welcher Tür sich der Löwe befindet?
Bei diesem Rätsel verzweifeln viele: Hinter welcher Tür steckt der Löwe?
Lösung: Über diese Knobelei zerbrechen sich viele den Kopf - Kennen Sie die richtige Antwort?
Das Löwen-Rätsel ist wahrlich kein Leichtes. Haben Sie die richtige Frage gefunden, um herauszufinden, wo sich das Raubtier verbirgt? Hier finden Sie die Lösung.
Lösung: Über diese Knobelei zerbrechen sich viele den Kopf - Kennen Sie die richtige Antwort?

Kommentare