+
Knapp 3.000 Besucher informierten sich im Rahmen der Bildungsmesse "Schultage München" über die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen.

Bildung gestaltet Zukunft

"Schultage München" 2015: Ein voller Erfolg für Bildung und Jugend

Wie biete ich meinem Kind die beste Bildung und Erziehung? Welche Schullaufbahn ist am sinnvollsten? Wie sieht das Lernen morgen aus? Rund 3.000 Besucher informierten sich dieses Jahr im Rahmen der Bildungsmesse "Schultage München" über die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen.

Fach- und Expertenvorträge rund um das Thema Bildung, Entwicklung und Förderung standen während des zweitägigen Events auf dem Programmplan.

Die vom Münchner Merkur und der E&S Bildungs- und Betreuungskonzepte GmbH organisierte Messe im MTC München stand heuer voll und ganz unter dem Motto "Bildung gestaltet Zukunft": Eltern, Schüler, aber auch Lehrer konnten sich im Rahmen eines umfangreichen Programmangebots zwei Tage lang bei Bildungsexperten und Praktikern über Vorschulen, Schulen, Internate, Sprachreisen, Auslandsaufenthalte und Nachhilfe kompetent beraten lassen. Rund 80 Aussteller aus Deutschland und der Schweiz machten während der zweitägigen Bildungsmesse verschiedene Schulkonzepte, pädagogische Fördermöglichkeiten und Lehrmethoden transparenter und zugänglicher. Bewährte und innovative Bildungsträger verschafften einen Überblick über das vielfältige Bildungsangebot - das Ziel: Eine detaillierte Hilfestellung bei der für Erziehungsberechtigte oft aufwendigen Informationssuche im Hinblick auf Kindergärten, Schulen aller Art, Internate, Nachhilfe-Institute oder Familien- und Sprachreisen. 

Eltern und Schüler zugleich stehen nicht selten vor der schwierigen Wahl, welche Schritte im Laufe der Schullaufbahn am sinnvollsten sind, damit die Kinder später einmal selbstbestimmt und zugleich verantwortungsbewusst ein glückliches Leben führen können. Um diese und ähnliche Fragestellungen zu erläutern und Entscheidungen zu erleichtern informierten unter anderem Fach- und Expertenvorträge rund um das Thema Bildung, Entwicklung und Förderung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der "Schultage München".

Eltern konnten sich im persönlichen Gespräch u.a. über Schulen und Internate informieren.

Eine wichtige Orientierungs- und Entscheidungshilfe mit vielen Hintergrundinformationen stellte an beiden Messetagen das ganztägige Merkur-Forum „Eltern Wissen“ mit Fachvorträgen von hochkarätigen Referenten dar, darunter Staatssekretär Georg Eisenreich aus dem Bayerischen Kultusministerium der im Rahmen der Pro & Contra-Diskussion zu der Frage „Wofür brauchen wir Noten in der Schule?“ sprach. Aber auch Themen wie das Klassenzimmer der Zukunft oder Probleme mit dem Schulstress wurden im Rahmen der Messe ausführlich aufgegriffen und fachlich beleuchtet. Im beliebten „Campus of Talents" hatten Kinder und Jugendliche die Chance, ihre eigenen Möglichkeiten in den Bereichen Sport, Musik, Tanz und Forschung auszuprobieren.

Weitere Informationen zur Bildungsmesse "Schultage München" sowie Infos zur Anmeldung für das Jahr 2016 erhalten Sie auf Nachfrage telefonisch unter 089/5306-378 oder per Mail unter Stephanie.englert@merkur.de

Mit knapp 3000 Besuchern wurde die Veranstaltung Anfang Februar zu einem vollen Erfolg: Im Rahmen eines erprobten Messekonzepts und dem Vortragsprogramm am Puls der Zeit kamen bildungsaffine Familien ins persönliche Gespräch mit Bildungsträgern von der Kinderkrippe bis zum Gymnasium und Internat und erhielten so interessante Orientierungs- und Entscheidungshilfen im Hinblick auf Schulauswahl und die Zukunft der Bildung.

"Schultage München" 2015

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Gründe, wieso Sie den Job nicht bekommen haben
Warum Sie bei Bewerbungen abgelehnt werden, kann viele Gründe haben: Manchmal liegt es an Ihnen, oft aber auch nicht. Was Recruiter über Job-Absagen verraten.
Drei Gründe, wieso Sie den Job nicht bekommen haben
Start-up Festival: Was Stefan Raab jungen Gründern rät
Bei der Bits und Pretzels trat Entertainer Stefan Raab als Redner in Erscheinung. Was er den jungen Gründern rät, bringt er in alter Raab-Manier auf den Punkt.
Start-up Festival: Was Stefan Raab jungen Gründern rät
Fünf Tipps, wie Sie produktiver werden - ganz ohne Überstunden
Sie schuften und schuften - und kommen trotzdem immer spät nach Hause? Wenn Sie klug arbeiten, können Sie Ihr Arbeitspensum bald auch ohne Überstunden schaffen.
Fünf Tipps, wie Sie produktiver werden - ganz ohne Überstunden
Aufteilung in mehrere Gesellschaften: Kein Kündigungsgrund
Wenn ein Unternehmen sich in meherere Gesellschaften aufteilt, bleibt ein Arbeitsverhältnis bestehen. Manche Firmen kündigen trotzdem ihren Angestellten. Doch diese …
Aufteilung in mehrere Gesellschaften: Kein Kündigungsgrund

Kommentare