+
Kurzen Hosen und ärmellose Shirts statt Krawatte und Jackett.

Großbritannien

Britische Gewerkschaften wollen Büro-Dresscodes an Hitze anpassen

Kurzen Hosen und ärmellose Shirts statt Krawatte und Jackett: Britische Gewerkschaften haben Unternehmen aufgeforderte, der Sommerhitze wegen den Dresscode am Arbeitsplatz zu lockern.

Außerdem sollten Beschäftigte bei Temperaturen von mehr als 30 Grad dazu ermutigt werden, öfter Pausen einzulegen, teilte der Dachverband Trades Union Congress (TUC) am Dienstag mit.

„Es macht keine Freude, in einem Büro oder einer Fabrik zu arbeiten, wo es heiß wie in einem Backofen ist“, sagte TUC-Generalsekretär Frances O'Grady. „Ärmellose Oberteile und kurze Hosen sind natürlich nicht die passende Kleidung für jedes Personal in der ersten Reihe, aber diejenigen, die nicht mit Kunden zu tun haben, sollten ihre Strumpfhosen, Krawatten und Anzüge ablegen dürfen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch Arbeitnehmer muss fristlose Kündigung begründen
Wenn man als Arbeitnehmer einen besseren Job in Aussicht hat, will man schnellstmöglich wechseln. Doch eine fristlose Kündigung lässt sich nicht ohne Weiteres …
Auch Arbeitnehmer muss fristlose Kündigung begründen
Die meisten Studenten wollen bis zum Master
Ist der Bachelor erstmal in der Tasche, wollen die meisten Studenten auch den Master machen. Das geht aus einer Befragung der Universität Maastricht hervor. Abschlüsse …
Die meisten Studenten wollen bis zum Master
Kurios: So dreist haben Eltern Schulen verklagt
Wegen einer Sportnote die Schule verklagen? Oder wegen eines Klassenausflugs? Für viele Eltern undenkbar - und doch sind diese kuriosen Fälle nichts besonderes.
Kurios: So dreist haben Eltern Schulen verklagt
Mit Grippe ins Büro? Wieso kranke Mitarbeiter zuhause bleiben sollten
Krank sein ist lästig - doch krank arbeiten macht laut Experten noch weniger Sinn. Warum da so ist, und warum sich trotzdem so viele zur Arbeit schleppen.
Mit Grippe ins Büro? Wieso kranke Mitarbeiter zuhause bleiben sollten

Kommentare