1. Startseite
  2. Leben
  3. Karriere

Sie wollen, dass Ihr Chef Sie mag? Dann streichen Sie einen Satz aus Ihrem Wortschatz

Erstellt:

Von: Anne Hund

Kommentare

Das Gespräch mit dem Chef sollte möglichst konstruktiv sein.
Das Gespräch mit dem Chef läuft nicht immer rund. © picture alliance / Silas Stein/dpa

Manches sagen Beschäftigte unbedarft – ohne zu ahnen, wie das bei Vorgesetzten ankommt. Schon wenige Sätze können problematisch sein.

Es kann im Bewerbungsgespräch passieren, oder ganz einfach so in einer Unterhaltung mit dem Vorgesetzten: Sie sagen etwas - und er oder sie versteht es völlig falsch oder interpretiert es anders. Passen Sie deshalb genau auf, was Sie Ihrer Chefin oder ihrem Chef gegenüber vermitteln wollen, so der Rat von Karriere-Experten.

Lesen Sie zudem: An diesem Zeichen erkennen Sie, dass Ihr Chef Sie nicht leiden kann - sind Sie auch alarmiert?

Besonders vorsichtig sollten Sie einem Bericht des Business Insider zufolge sein, wenn Sie sich im Gespräch mit dem Chef selbst loben, oder wie es dort heißt „prahlen“. Denn solche Aussagen könnten sie in Wirklichkeit schlecht dastehen lassen, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf die Autorin des Buches „13 Things Mentally Strong People Don’t Do“, Amy Morin und deren Thesen, die sich aufs Berufsleben perfekt anwenden lassen.

Diese Sätze sollten Sie im Gespräch mit Vorgesetzten demnach besser vermeiden:

Zum Weiterlesen:: Diesen einen Satz sollten Sie niemals zu Ihrem Chef sagen

Praxistipps für Führungskräfte

Eine erfolgreiche, moderne Unternehmenskultur entwickeln – das funktioniert nur gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern. Der Ratgeber „Erfolg gestalten“ (werblicher Link) erklärt praxisnah, wie Ihnen das im Team gelingt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare