+

Abi und dann? Sieben Gründe für ein Duales Studium

Warum „entweder – oder“, wenn man beides haben kann? So lautet das gängige Argument für ein Duales Studium.

Wem das noch nicht reicht, der findet hier sieben weitere Gründe für die immer populärere Kombination von Studium und Berufsausbildung – gesammelt von Insidern, aber nicht immer ganz ernst gemeint. 

1. Arbeit findet nicht nur im Büro statt

Kundenbesuche, Messen oder Kongresse sind wertvolle Gelegenheiten, über den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus zu blicken. Hier können Sie Ihre Soft Skills trainieren. Das sind Persönlichkeitsmerkmale wie Initiative, Selbstbewusstsein oder Kundenorientierung. Sie kommen im akademischen Alltag gerne mal zu kurz, sind aber für beruflichen Erfolg enorm wichtig.

2. Sie lernen Ihre Stadt doppelt so schnell kennen

Perfekt für alle, die wegen des Studiums umziehen: Dadurch, dass Sie mal zur Uni und mal zur Arbeitsstätte fahren, erforschen Sie viel schneller die Tricks und Kniffe der Fortbewegung im Berufsverkehr. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln klappt das idealerweise sogar gratis, denn viele Ausbildungsbetriebe bezahlen ihren Dualis die Fahrkarte.

3. Interessante Projekte

Es ist kein Zufall, dass dieser Punkt nicht „erfolgreiche Projekte“ heißt. Während es in Schule und Studium darum geht, Herausforderungen erfolgreich zu meistern, erleben Sie in der Arbeitswelt immer wieder, wie etwas nicht geht. Tröstlich daran: Auch Scheitern kann enorm lehrreich sein.

4. Das Duale Studium ist ideal für gesellige Typen

Nicht nur beim Lernen, auch beim Feiern erleben Sie das Beste aus beiden Welten. Heute elegant gekleidet am Buffet beim Firmen-Sommerfest, morgen abrocken auf der Studentenparty am See – gute Kondition zahlt sich aus.

5. Was der Bauer nicht kennt, …

Je mehr Tätigkeiten Sie kennen, desto größer wird Ihr potenzielles Job-Spektrum. Deshalb ist es äußerst hilfreich, wenn Sie in den Praxisphasen in unterschiedlichen Abteilungen Ihres Unternehmens eingesetzt werden. Sie werden feststellen, dass vieles, was auf den ersten Blick eher unspektakulär erscheint, bei näherer Betrachtung extrem spannend ist.

6. Die Semesterferien sind kürzer als Sie denken

Fünf Monate vorlesungsfrei – für manchen Abiturienten liegt darin ein Hauptreiz des Vollzeitstudiums. In der Realität bleibt mit Hausarbeiten, Prüfungsvorbereitung und Ferienjobs davon nur noch ein Bruchteil übrig. Dual Studierende erhalten in der Regel 30 Tage Urlaub. Das ist nicht nur echte Freizeit, sondern wird sogar noch bezahlt.

7. Es sind noch Plätze frei

Sie interessieren sich für ein Duales Studium in Wirtschaftsinformatik oder Informatik? Dann schauen Sie mal auf die Karriereseite von BRUNATA-METRONA! BRU… wer? Das Sendlinger Unternehmen ist in erster Linie für die verbrauchsabhängige Erfassung und Abrechnung von Energie bekannt. Dass dafür eine komplexe SAP-Landschaft und eigens programmierte Android-Apps zum Einsatz kommen, wissen die Wenigsten. Nähere Infos gibt es hier.

Karriere bei BRUNATA-METRONA

Mehr über BRUNATA-METRONA

BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG
Aidenbachstraße 40
81379 München
Telefonzentrale: 089 78595-0
Kontakt: www.brunata-metrona.de/kontakt
Ust-IdNr.: DE 129733034

Ansprechpartnerin für Duales Studium
Martina Brunner
Leiterin Ausbildung
Telefon: +49 89 78595-439
E-Mail: martina.brunner@brunata-muenchen.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chef feuert alle Mitarbeiter - der Grund ist mehr als kurios
Dieser Chef bringt derzeit alle zum Staunen: Der Bus-Unternehmer feuert kurzerhand alle Mitarbeiter. Der Grund macht fassungslos.
Chef feuert alle Mitarbeiter - der Grund ist mehr als kurios
Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt
Eine Frau auf  Jobsuche bewarb sich auf über 100 Stellen - doch sie bekam nur Absagen. Dann entschied sie sich, ein Detail aus ihrem Bewerbungsschreiben zu streichen.
Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt
Wie hoch ist das Einkommen der Deutschen im Durchschnitt?
Wie viel verdienen Deutschlands Arbeitnehmer? Statistiken verraten, wie hoch das Durchschnittseinkommen tatsächlich ist. 
Wie hoch ist das Einkommen der Deutschen im Durchschnitt?
Entlassungswelle: Erkennen Sie sie - und entkommen Sie ihr mit diesen Tricks
Der Jobboom in Deutschland neigt sich dem Ende zu. Ob auch Sie Gefahr laufen, Ihren Job zu verlieren, erkennen Sie an diesen Warnzeichen - doch Sie können kämpfen.
Entlassungswelle: Erkennen Sie sie - und entkommen Sie ihr mit diesen Tricks

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.