Deutlich mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen

Berlin - Rund 570.140 junge Menschen haben 2011 einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Das waren fast zwei Prozent oder 10.180 mehr als 2010, wie aus dem neuen Berufsbildungsbericht der Bundesregierung hervorgeht.

Das Kabinett beschloss den Bericht am Mittwoch. Einem deutlichen Rückgang bei der außerbetrieblichen Ausbildung stand ein Plus von vier Prozent oder 20.729 Verträgen bei den Lehrstellen in den Betrieben entgegen.

Die Zahl der sogenannten Altbewerber, die sich schon mehrfach erfolglos um eine Lehrstelle beworben haben, sank gegenüber 2010 um fast sechs Prozent.

Bundesbildungsministerin Annette Schavan appellierte an die Betriebe, weiter auf hohem Niveau auszubilden und vor allem den Jugendlichen mit schwierigen Voraussetzungen eine Chance zu geben.

Mehr Nachrichten zum Themenkomplex Beruf & Karriere

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eklige Büroküche: Wie bekommt man das Chaos in den Griff?
Das Bild kennt fast jeder: Statt sauberer Tassen stehen in der Büroküche nur versiffte Gefäße. Doch wie bekommt das Team die Unordnung in den Griff?
Eklige Büroküche: Wie bekommt man das Chaos in den Griff?
An dieser Schule dürfen nur schlanke Kinder am Fenster sitzen 
In einer Grundschule in Sachsen-Anhalt sitzen nur schlanke Kinder in der Fensterreihe. Der Grund dafür ist traurig - und die Schulleiterin verzweifelt.
An dieser Schule dürfen nur schlanke Kinder am Fenster sitzen 
Anwalt erklärt: Diese Verhaltensweisen können den Job kosten
Eine Kündigung ist oft die Quittung für mieses Verhalten gegenüber der Firma. Doch welche Aktionen rechtfertigen eine Entlassung? Ein Anwalt klärt auf.
Anwalt erklärt: Diese Verhaltensweisen können den Job kosten
Neue Jobs entstehen vor allem im Süden
Im nächsten Jahr steigen die Chancen auf eine neue Stelle. Vor allem in Süddeutschland wollen viele Unternehmen neue Arbeitsplätze schaffen. Nicht so gut sehen die …
Neue Jobs entstehen vor allem im Süden

Kommentare