Deutlich mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen

Berlin - Rund 570.140 junge Menschen haben 2011 einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Das waren fast zwei Prozent oder 10.180 mehr als 2010, wie aus dem neuen Berufsbildungsbericht der Bundesregierung hervorgeht.

Das Kabinett beschloss den Bericht am Mittwoch. Einem deutlichen Rückgang bei der außerbetrieblichen Ausbildung stand ein Plus von vier Prozent oder 20.729 Verträgen bei den Lehrstellen in den Betrieben entgegen.

Die Zahl der sogenannten Altbewerber, die sich schon mehrfach erfolglos um eine Lehrstelle beworben haben, sank gegenüber 2010 um fast sechs Prozent.

Bundesbildungsministerin Annette Schavan appellierte an die Betriebe, weiter auf hohem Niveau auszubilden und vor allem den Jugendlichen mit schwierigen Voraussetzungen eine Chance zu geben.

Mehr Nachrichten zum Themenkomplex Beruf & Karriere

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Neue Studienmöglichkeiten: Von Wirtschaft bis zu Biologie
Ob ein Master in Wirtschaftspsychologie, ein Bachelor in Management und Recht oder einen englisch sprachigen Master in Biologie - diese neuen Studiengänge machen es …
Neue Studienmöglichkeiten: Von Wirtschaft bis zu Biologie
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Verstopfte Autobahnen, überfüllte Züge - für Millionen Erwerbstätige in Deutschland ist das Alltag auf dem Weg zur Arbeit. Bei der Wahl des Verkehrsmittels haben Pendler …
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Kündigung nach Herausgabe von Patientendaten zulässig
Ärzte sowie dessen Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Wer dennoch mit Patientendaten fahrlässig umgeht, muss mit Konsequenzen rechnen. Diese können …
Kündigung nach Herausgabe von Patientendaten zulässig

Kommentare