+
Tierpfleger haben einen begehrten Job. Für die zahlreichen Bewerber gibt es nicht genügend Ausbildungsplätze.

Ausbildungsplätze

Deutlich mehr Bewerber als Lehrstellen bei Tierpflegern

Sich um Tiere zu kümmern, das ist der Berufswunsch vieler junger Menschen. Doch gibt es für Tierpfleger nur eine geringe Zahl an Ausbildungsplätzen. Bessere Chancen haben Bewerber, die sich etwa für eine Ausbildung zum Restaurantfachmann entscheiden.

Bonn - Die Ausbildung zum Tierpfleger ist bei Jugendlichen sehr begehrt. Es gibt dabei viel mehr Bewerber als Ausbildungsplätze, zeigt der Berufsbildungsbericht.

Rund jeder zweite Bewerber (48,7 Prozent) für einen Ausbildungsplatz ging 2014 leer aus. Vergleichbar ist die Lage beim Gestalter für visuelles Marketing. Dort bleibten 49,5 Prozent ohne Ausbildungsplatz. Beim Mediengestalter Bild und Ton sind es 44 Prozent.

Genau umgekehrt ist die Lage bei der Ausbildung zum Restaurantfachmann. Dort konnten Arbeitgeber 2014 jeden dritten Ausbildungsplatz (34,4 Prozent) nicht besetzen, weil es an qualifizierten Bewerbern mangelte. Beim Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk sind es 30 Prozent, bei den Klempnern 28,2 Prozent.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Emotional intelligente Menschen verzichten alle auf dieses Wort
Wer sich im Beruf mit seinen Kollegen austauscht, sagt schnell etwas, das andere falsch verstehen. Besonders ein Wort sorgt oft für schlechte Stimmung.
Emotional intelligente Menschen verzichten alle auf dieses Wort
Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lokführer?
Lokführer tragen die Verantwortung für viele Menschenleben. Doch verdienen sie dafür auch einen angemessenen Lohn? Wie viel Gehalt zahlt etwa die Deutsche Bahn?
Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Lokführer?
Haben Sie es schon erlebt? So viele Menschen trinken am Arbeitsplatz wirklich
Es könnte den überforderten Azubi ebenso treffen wie den hoch bezahlten Firmenchef. Wenn Sie dieses Verhalten an einem Kollegen beobachten, greifen Sie früh ein.
Haben Sie es schon erlebt? So viele Menschen trinken am Arbeitsplatz wirklich
Unmenschlich: Wütender Chef lässt seine Mitarbeiter zur Strafe etwas Unglaubliches tun
Wenn Sie auf der Arbeit Mist bauen, was macht Ihr Chef dann mit Ihnen? Bestimmt nicht das, was ein chinesischer Firmenchef wie selbstverständlich befahl.
Unmenschlich: Wütender Chef lässt seine Mitarbeiter zur Strafe etwas Unglaubliches tun

Kommentare