Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets

Nordkorea droht mit dem Abschuss von US-Kampfjets
+
Tierpfleger haben einen begehrten Job. Für die zahlreichen Bewerber gibt es nicht genügend Ausbildungsplätze.

Ausbildungsplätze

Deutlich mehr Bewerber als Lehrstellen bei Tierpflegern

Sich um Tiere zu kümmern, das ist der Berufswunsch vieler junger Menschen. Doch gibt es für Tierpfleger nur eine geringe Zahl an Ausbildungsplätzen. Bessere Chancen haben Bewerber, die sich etwa für eine Ausbildung zum Restaurantfachmann entscheiden.

Bonn - Die Ausbildung zum Tierpfleger ist bei Jugendlichen sehr begehrt. Es gibt dabei viel mehr Bewerber als Ausbildungsplätze, zeigt der Berufsbildungsbericht.

Rund jeder zweite Bewerber (48,7 Prozent) für einen Ausbildungsplatz ging 2014 leer aus. Vergleichbar ist die Lage beim Gestalter für visuelles Marketing. Dort bleibten 49,5 Prozent ohne Ausbildungsplatz. Beim Mediengestalter Bild und Ton sind es 44 Prozent.

Genau umgekehrt ist die Lage bei der Ausbildung zum Restaurantfachmann. Dort konnten Arbeitgeber 2014 jeden dritten Ausbildungsplatz (34,4 Prozent) nicht besetzen, weil es an qualifizierten Bewerbern mangelte. Beim Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk sind es 30 Prozent, bei den Klempnern 28,2 Prozent.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Gründe, wieso Sie den Job nicht bekommen haben
Warum Sie bei Bewerbungen abgelehnt werden, kann viele Gründe haben: Manchmal liegt es an Ihnen, oft aber auch nicht. Was Recruiter über Job-Absagen verraten.
Drei Gründe, wieso Sie den Job nicht bekommen haben
Start-up Festival: Was Stefan Raab jungen Gründern rät
Bei der Bits und Pretzels trat Entertainer Stefan Raab als Redner in Erscheinung. Was er den jungen Gründern rät, bringt er in alter Raab-Manier auf den Punkt.
Start-up Festival: Was Stefan Raab jungen Gründern rät
Fünf Tipps, wie Sie produktiver werden - ganz ohne Überstunden
Sie schuften und schuften - und kommen trotzdem immer spät nach Hause? Wenn Sie klug arbeiten, können Sie Ihr Arbeitspensum bald auch ohne Überstunden schaffen.
Fünf Tipps, wie Sie produktiver werden - ganz ohne Überstunden
Aufteilung in mehrere Gesellschaften: Kein Kündigungsgrund
Wenn ein Unternehmen sich in meherere Gesellschaften aufteilt, bleibt ein Arbeitsverhältnis bestehen. Manche Firmen kündigen trotzdem ihren Angestellten. Doch diese …
Aufteilung in mehrere Gesellschaften: Kein Kündigungsgrund

Kommentare