+
1386 gegründet: Die Hörsäle der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg gehören zur ältesten Hochschule in Deutschland.

Ranking

Die fünf ältesten Hochschulen in Deutschland

Jahrhunderte von Forschung und Lehre: Das können viele deutsche Universitäten vorweisen. Doch eine angesehene Hochschule steht seit jeher an der Spitze der ältesten Bildungsstätten - wenn auch nur mit knappem Abstand.

Bonn - Altehrwürdig und traditionsreich: Das Gründungsjahr einer Universität unterstreicht ihr Renommee. Doch welches ist die älteste Hochschule in Deutschland? Die Top 5.

Platz 1: Universität Heidelberg (Gründungsjahr: 1386)

Platz 2: Universität Köln (Gründungsjahr: 1388)

Platz 3:Universität Würzburg (Gründungsjahr: 1402)

Platz 4:Universität Leipzig (Gründungsjahr: 1409)

Platz 5: Universität Rostock (Gründungsjahr: 1419)

Die Daten stammen von der Hochschulrektorenkonferenz. Sie beruhen auf Selbstangaben der Hochschulen.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bußgeld, Jugendknast: Diese Strafen drohen Schulschwänzern in Deutschland
Dass Schüler den Unterricht schwänzen, gab es schon immer. Doch welche Strafen drohen Schulschwänzern - und sind sie überhaupt sinnvoll?
Bußgeld, Jugendknast: Diese Strafen drohen Schulschwänzern in Deutschland
Firma führt Vier-Tage-Woche ein - dann passiert, womit niemand gerechnet hat
Bei einem Naturkosmetik-Hersteller in Österreich arbeiten die Mitarbeiter nur noch vier statt fünf Tage. Was dann passiert, damit haben wohl die wenigsten gerechnet.
Firma führt Vier-Tage-Woche ein - dann passiert, womit niemand gerechnet hat
Arbeitsschutzgesetz: An diese Regeln muss sich Ihr Chef halten
Das Arbeitsschutzgesetz soll Mitarbeiter vor Gesundheitsgefahren bewahren. Doch welche Regeln müssen Arbeitgeber hier einhalten? 
Arbeitsschutzgesetz: An diese Regeln muss sich Ihr Chef halten
Für ungestörte Kreativität ganze Arbeitstage blocken
Die besten Einfälle haben Berufstätige nicht gerade mitten im stressigen Job-Alltag. Um neue Ideen zu entwickeln, sollten sie sich daher genügend Zeit nehmen. Das …
Für ungestörte Kreativität ganze Arbeitstage blocken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.