Arbeitsbedingungen in Kitas

Ehrliche Stellenanzeige amüsiert - doch der Hintergrund ist traurig

  • schließen

Eine Kita sucht neue Erzieher und schaltet eine erschreckend offene Stellenanzeige. Das Netz amüsiert sich köstlich - dabei ist der Grund gar nicht zum Lachen.

Kita-Erzieher müssen in ihrem Job einiges aushalten: Sie arbeiten ständig bei hoher Lautstärke, die Kinder machen oft, was sie wollen und dann werden sie auch noch von Eltern für ihre Arbeit kritisiert. Hinzu kommt: Erzieher werden in Deutschland immer noch mies bezahlt. Dabei tragen sie eine enorm hohe Verantwortung. 

Eine harte Stellenanzeige:

Video: Glomex

Ehrliche Stellenanzeige von Kita geht viral

Die Arbeitsbedingungen für Erzieher sind also alles andere als rosig. Vor diesem traurigen Hintergrund greift eine Kita zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: In einer erschreckend ehrlichen Stellenanzeige schildert sie, welche Arbeitsbedingungen Erzieher dort erwarten - jedoch auf sehr amüsante Weise. Frei nach dem Motto "Sie wollen sich das wirklich antun? Dann bewerben Sie sich noch heute!"  

In der Stellenanzeige heißt es: 

"Ihr Profil: 

  • Sie arbeiten gerne bei 300 Dezibel, also der Lärmkulisse eines Düsenjets. 
  • Sie beherrschen das Wort 'Nein!' in 24 Sprachen. 
  • Ihre Knochen verkraften permanentes Krabbeln, Hocken auf Zwergenstühlen und Stemmen von pummeligen Fünfjährigen."

Auch die Aufgabenbeschreibung liest sich nicht weniger lustig. So müsse man als Erzieher in der dortigen Einrichtung stets "cool bleiben", auch wenn sich ein Kind die Bastelschere "in die Wange rammt". Außerdem gehört es offensichtlich zum Job, als gewiefter Marketing-Stratege aufzutreten. Schließlich müsse man Eltern "selbst simple Tätigkeiten wie Im-Kreis-Sitzen" als Frühförderung verkaufen. Und wenn "Neu-Eltern" wieder einmal auf der Matte stehen, um ihnen den Job zu erklären, gilt es auch hier, ruhig Blut zu bewahren.

Alte Stellenanzeige von Kita - neu aufgelegt

Die Stellenanzeige geistert bereits seit 2015 durchs Netz und ist jetzt durch einen Facebook-Post wieder zum Leben erweckt worden. Welche Kita hinter der Anzeige steckt und ob sie damit motivierte Mitarbeiter gefunden hat, ist unklar. Doch sie regt mit dieser Aktion auf jeden Fall zum Nachdenken an.

Auch kurios:  Chef sucht mit Stellenanzeige harte Jungs "zum Schulden eintreiben"

Außerdem: Firma lacht sich schlapp - ist das der faulste Bewerber aller Zeiten?

Von Andrea Stettner

Kurios: Die lustigsten Büro-Aushänge aus dem Netz

Rubriklistenbild: © facebook / Dressed Like Machines (Screenshot)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kommunikationsregeln die Lärmbelastung im Büro mindern
Vor allem im Großraumbüro kann es schon mal laut und hektisch zugehen. Wenn die individuelle Arbeit darunter leidet, ist es sinnvoll, einige Regeln aufzustellen.
Mit Kommunikationsregeln die Lärmbelastung im Büro mindern
Gehalt: Studie zeigt, wie viele Deutsche weniger verdienen als Sie
Wie viel Gehalt verdiene ich im Vergleich zu anderen Menschen in Deutschland? Wenn Sie diese Frage brennend interessiert, liefert Ihnen eine Gehaltsstudie nun die …
Gehalt: Studie zeigt, wie viele Deutsche weniger verdienen als Sie
MBA ist nicht automatisch ein Karriereturbo
Mit einem Master of Business Administration Schwung in die Karriere bringen - so lautet ein gängiges Versprechen. Das muss aber nicht immer der Fall sein: Auch andere …
MBA ist nicht automatisch ein Karriereturbo
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - doch sie rächt sich
Nach dem Bewerbungsgespräch folgte die Jobzusage. Doch für eine Britin war dies kein Grund zum Jubeln: Sie hatte bei der Firma Schlimmes erlebt - und schlug zurück.
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - doch sie rächt sich

Kommentare