+
Auch wenn das Elterngeld ausläuft: Die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung bleibt in der Elternzeit erhalten. 

Arbeitnehmerkammer

Ende des Elterngelds ändert nichts am Versicherungsschutz

Wer in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert ist, bleibt es auch, wenn das Elterngeld ausläuft. Es kommt nämlich auf einen anderen Faktor an.

Bremen - Läuft das Elterngeld aus, aber die Elternzeit geht weiter, stellt sich die Frage nach dem Krankenversicherungsschutz. Viele denken, dass der nun ausläuft und sie sich neu versichern, also auch extra dafür zahlen müssen.

Doch das ist nicht der Fall, teilt die Arbeitnehmerkammer Bremen in der Broschüre "Mutterschutz, Elterngeld, Elternzeit" mit. Wer in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert ist, dem bleibt die Mitgliedschaft so lange erhalten, wie er Elterngeld bezieht oder Elternzeit in Anspruch nimmt.

Weiterversichert sind deshalb auch Eltern, die kein Elterngeld mehr beziehen, weil die Elternzeit länger dauert.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So werden Sie in wenigen Schritten stark für den Job
Sie wollen im Job Top-Leistungen bringen und sich in Stresssituationen behaupten? Mit diesen Tricks werden Sie mental stark und meistern jede Herausforderung.
So werden Sie in wenigen Schritten stark für den Job
Ich bin krank: Was darf mein Chef jetzt wissen?
München - Generell geht es den Arbeitgeber nichts an, woran ein Arbeitnehmer erkrankt ist. Allerdings darf er unter Umständen sogar einen Detektiv beauftragen, um …
Ich bin krank: Was darf mein Chef jetzt wissen?
Fast jeder Zweite surft während der Arbeitszeit privat
Gerade jüngere Menschen sind es gewohnt, privat den ganzen Tag online zu sein. Viele lesen auch dann Mitteilungen von Familie und Freunden, wenn sie bei der Arbeit sind. …
Fast jeder Zweite surft während der Arbeitszeit privat
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten

Kommentare