+
Juhu! Mit diesem Trick fallen Entscheidungen gar nicht mehr so schwer.

"Soll ich den Job wechseln?"

Mit diesem Trick treffen Sie immer die richtige Entscheidung

  • schließen

Entscheidungen treffen heißt meist die Qual der Wahl zu haben. Hinzu kommt die Angst vor den Konsequenzen. Ein Psychologe verrät, wie Sie richtig entscheiden.

Wir treffen jeden Tag Entscheidungen, die unseren Alltag oder sogar unser ganzes Leben beeinflussen: Was ziehe ich heute an? Welcher Bewerber ist der Beste für unsere Firma? Oder: Soll ich meinen Job wechseln? Doch egal, ob es um kleine oder große Fragen geht - die richtige Entscheidung zu treffen fällt uns oft schwer. 

Wie treffe ich die richtige Entscheidung?

Verhaltenspsychologe Dan Ariely erklärt auf dem Online-Portal Big Think, wieso uns die richtige Wahl oft so schwer fällt: "Wenn ihr über euer eigenes Leben nachdenkt, seid ihr in eurer eigenen Perspektive und euren Emotionen gefangen." Sprich: Wir sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Hinzu kommt, dass uns das Ergebnis so wichtig ist, was am Ende dabei herauskommt, dass wir einfach nicht wissen, was wir tun sollen. 

"Aber wenn ihr jemand anderem einen Ratschlag gebt, seid ihr plötzlich nicht mehr in diesem emotionalen Komplex gefangen und könnt einen Rat geben, der zukunftsorientierter ist", weiß der Psychologe. 

Wer also die richtige Entscheidung treffen will, muss nur diesen einfachen Trick beherzigen: Entweder fragt ihr eine andere Person um Rat - oder ihr stellt euch diese Frage: "Wenn es jetzt um jemand anderes gehen würde. Jemand den ich liebe, jemand der mir wichtig ist. Welchen Rat würde ich dieser Person geben?" Auf diese Art entscheiden Sie sich garantiert immer richtig.

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Entscheidungen Sie im Job auch treffen - viele beeinflussen Ihren Erfolg maßgeblich. Wer wirklich erfolgreich sein will, sollte aber vor allem auf diese eine Sache achten, wie eine Pädagogin verrät. Dabei spielt auch de Wortwahl eine wichtige Rolle: Verzichten Sie im Job vor allem auf dieses Wort.

Von Andrea Stettner

Verrückt: In diesen Berufen arbeiten die meisten Psychopathen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur wenige Männer arbeiten in Kitas und Tagespflege
In Kitas und Tagespflege arbeiten noch immer kaum Männer. Seit Jahren wird um sie geworben - doch die Geschlechterklischees sind hartnäckig. Warum männliche Erzieher …
Nur wenige Männer arbeiten in Kitas und Tagespflege
Das sind die undankbarsten Berufe Deutschlands - ist Ihrer auch dabei?
Mieses Gehalt, Überstunden, Gesundheitsgefahren: Ob jemand seinen Job als undankbar empfindet, hängt von vielen Faktoren ab. Manche Berufe schneiden dabei besonders …
Das sind die undankbarsten Berufe Deutschlands - ist Ihrer auch dabei?
Vier von zehn Unternehmen bieten Arbeit im Homeoffice an
Die Arbeitswelt ist im Wandel. Viel wird über Work-Life-Balance und flexiblere Arbeitsmodelle diskutiert. Laut einer Umfrage gibt es tatsächlich immer mehr Möglichkeiten …
Vier von zehn Unternehmen bieten Arbeit im Homeoffice an
Warum Sie nie Klebezettel an Ihren Bildschirm hängen sollten
Ihr Arbeitsplatz quillt vor Klebezetteln nur so über? Dann sollten sie dringend etwas dagegen unternehmen - bevor es Ihnen zum Verhängnis wird. 
Warum Sie nie Klebezettel an Ihren Bildschirm hängen sollten

Kommentare