S-Bahn München: Personen im Gleis - Stammstrecke dicht

S-Bahn München: Personen im Gleis - Stammstrecke dicht
+
In Gedanken schon im Urlaub: Damit die Ferien entspannt beginnen, sollten Mitarbeiter den Kollegen frühzeitig Bescheid geben. Das minimiert die Wahrscheinlichkeit, dass die sich an den freien Tagen melden.

Entspannt in den Urlaub

Urlaub? Worauf Mitarbeiter achten sollten

Endlich Sommerferien! Doch statt entspannt am Strand zu liegen, checkt mancher seine beruflichen E-Mails oder telefoniert mit Kollegen. Ein Arbeitspsychologe gibt drei Tipps, wie man die für viele schönste Zeit des Jahres entspannt genießen kann.

Bielefeld - Wochenlang hat man sich auf Meer und Strand gefreut - und dann ist man endlich da und kann nicht abschalten. Prof. Tim Hagemann, Arbeitspsychologe an der Fachhochschule der Diakonie, erklärt, was man tun kann, um die Ferien richtig zu genießen:

Urlaub ankündigen: 

Gut ist, zwei bis drei Wochen vor den freien Tagen den Kollegen und gegebenenfalls Kunden Bescheid zu sagen, dass man weg ist. "Das hat den Vorteil, dass diejenigen, die noch etwas Dringendes haben, damit kommen, bevor man in den Ferien ist", erläutert Prof. Hagemann. Vergessen Beschäftigte die Ankündigung, hat das möglicherweise zur Folge, dass sie in den ersten freien Tagen behelligt werden.

Vertretung genau einweisen: 

Um im Urlaub mit gutem Gewissen entspannen zu können, braucht es eine klare Vertretungsregel. Wer kümmert sich um meine Aufgaben, während ich weg bin? Und weiß derjenige genau Bescheid, was er zu tun hat? Auch hier gilt: Wer den Kollegen frühzeitig und ausführlich instruiert, verringert die Wahrscheinlichkeit, dass es später Nachfragen gibt.

To-do-Liste für nach dem Urlaub schreiben:

Bevor Beschäftigte in den Urlaub starten, sollten sie als letzte Amtshandlung eine To-do-Liste schreiben, was nach den Ferien ansteht. Danach haben sie den Kopf frei. Außerdem nimmt man am ersten Arbeitstag nach dem Sommer wieder schneller den Faden auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch Arbeitnehmer muss fristlose Kündigung begründen
Wenn man als Arbeitnehmer einen besseren Job in Aussicht hat, will man schnellstmöglich wechseln. Doch eine fristlose Kündigung lässt sich nicht ohne Weiteres …
Auch Arbeitnehmer muss fristlose Kündigung begründen
Die meisten Studenten wollen bis zum Master
Ist der Bachelor erstmal in der Tasche, wollen die meisten Studenten auch den Master machen. Das geht aus einer Befragung der Universität Maastricht hervor. Abschlüsse …
Die meisten Studenten wollen bis zum Master
Kurios: So dreist haben Eltern Schulen verklagt
Wegen einer Sportnote die Schule verklagen? Oder wegen eines Klassenausflugs? Für viele Eltern undenkbar - und doch sind diese kuriosen Fälle nichts besonderes.
Kurios: So dreist haben Eltern Schulen verklagt
Mit Grippe ins Büro? Wieso kranke Mitarbeiter zuhause bleiben sollten
Krank sein ist lästig - doch krank arbeiten macht laut Experten noch weniger Sinn. Warum da so ist, und warum sich trotzdem so viele zur Arbeit schleppen.
Mit Grippe ins Büro? Wieso kranke Mitarbeiter zuhause bleiben sollten

Kommentare