+
Wenn Sie dieses Wort aus Ihrem Kopf streichen, werden sich viele Dinge zum Positiven verändern.

Psychologin rät: 

Streichen Sie dieses Wort - dann klappt's mit dem Erfolg

  • schließen

Wer erfolgreich sein will, muss den Blick auf sich selbst ändern - sagt eine Psychologin. Dafür genügt schon ein Wort, dass Sie ab sofort besser streichen.

Psychologin Tasha Eurich weiß, wie man erfolgreich wird. In Ihrem neuen Buch "Insight" führt Sie Erfolg vor allem darauf zurück, wie realistisch man sich selbst sieht. Und hat dafür eine simple Methode parat, wie sich jeder selbst besser einschätzen kann.

Mehr Erfolg? Tauschen Sie einfach ein Wort aus

Laut Businessinsider genügt es Ihrer Ansicht nach bereits, ein einziges Wort zu ersetzen, das den meisten Menschen nicht gut tut: Warum. Der Grund: Nach Misserfolgen wie einem versemmelten Vortrag oder schlechten Unternehmeszahlen zerfleischen wir uns oft mit der Frage, warum wir dieses und jenes nun wieder nicht geschafft haben. Stattdessen sollten wir dieses Wort lieber ganz streichen und mit dem Wörtchen "Was" ersetzen.

"Was" führt zu einer besseren Selbstwahrnehmung

In einem Interview mit dem Karriereportal erklärt sie: "In meiner Forschung habe ich herausgefunden, dass die Warum-Fragen uns am Ende immer zu Selbsthass führen. Sie deprimieren uns und bringen uns auf eine sehr unproduktive Art und Weise herunter. Wenn wir aber „Was“-Fragen stellen, sind wir viel zukunftsorientierter. Das kann den großen Unterschied machen."

Erfahren Sie hier, welche Frage erfolgreiche menschen immer stellen, und mehr über das Erfolgsgeheimnis von Tesla-Chef Elon Musk.

Von Andrea Stettner

Üben Sie einen dieser Berufe aus? Dann könnten Sie reich werden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiten von 8 bis 13 Uhr: Deutsche Firma führt 25-Stunden-Woche ein
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr? In einer IT-Firma? Das gab es bisher nur im Ausland. Jetzt führt erstmals eine deutsches Unternehmen den Fünf-Stunden-Tag ein. 
Arbeiten von 8 bis 13 Uhr: Deutsche Firma führt 25-Stunden-Woche ein
Lehrer verteilt pikantes Arbeitsblatt - ohne es zu lesen
Ein Lehrer in den USA sorgt mit einem Arbeitsblatt für 11-Jährige für Aufsehen. Einige Aufgaben sind reichlich pikant - und schüren damit die Wut vieler Eltern.
Lehrer verteilt pikantes Arbeitsblatt - ohne es zu lesen
Studienabbrecher können in manchen Branchen Trainee werden
Ein guter Studienabschluss öffnet Türen, so sagte man früher. Doch stimmt diese Aussage auch heute noch? Haben Studienabbrecher immer schlechtere Chancen auf dem …
Studienabbrecher können in manchen Branchen Trainee werden
Überraschend: Das ist der stressigste Job der Welt
Wissenschaftler haben in einer Langzeitstudie herausgefunden, welches der stressigste Job der Welt ist. Das Ergebnis dürfte die meisten überraschen.
Überraschend: Das ist der stressigste Job der Welt

Kommentare