Bei Erwerbsminderung oft nur noch Minirente

Berlin - Wer wegen Krankheit oder Behinderung nicht mehr arbeiten kann, erhält oft nur noch eine Minirente. Der durchschnittliche Zahlbetrag für Erwerbsminderungsrenten sackte in den vergangenen zehn Jahren von 817 auf 672 Euro im Monat ab.

Das rechnete der Sozialverband Deutschland (SoVD) am Donnerstag vor. Erwerbsminderung sei inzwischen ein erhebliches Armutsrisiko, kritisierte SoVD-Experte Klaus Michaelis. Der Verband fordert eine rund fünf Milliarden Euro teure Reform, um die Leistungen wieder aufzubessern. Das Geld sei vorhanden, wenn auf die Senkung des Rentenbeitrags verzichtet werde, sagte Michaelis. Jährlich scheiden 180.000 Menschen wegen Gesundheitsproblemen aus dem Erwerbsleben. Insgesamt beziehen derzeit 1,5 Millionen eine Erwerbsminderungsrente.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diesem Logik-Rätsel verzweifeln die meisten - Sie auch? 
Haben Sie noch Reserven für ein kleines Rätsel? Dann strengen Sie Ihre Gehirnzellen kräftig an, denn an diesem Rätsel scheitern die meisten Menschen.
An diesem Logik-Rätsel verzweifeln die meisten - Sie auch? 
Kleine Ziele helfen gegen Deadline-Stress
Stress ist etwas, das man sich nur selbst machen kann. Dieses Sprichwort bewahrheitet sich auch am Arbeitsplatz. Aber zum Glück gibt es einige Strategien, wie sich …
Kleine Ziele helfen gegen Deadline-Stress
In Gesprächen ist dieser Fehler fatal - doch fast jeder macht ihn
Wenn wir miteinander sprechen, kann es schon mal Missverständnisse geben. Das liegt meist an einem kleinen Fehler, den jedoch selbst die besten Redner begehen.
In Gesprächen ist dieser Fehler fatal - doch fast jeder macht ihn
Gehalt: Wie viel verdienen Erzieher in Deutschland?
Erzieher verdienen viel zu wenig für ihren anstrengenden Job, sagen viele. Doch wie hoch ist ihr Gehalt wirklich? Das erfahren Sie hier.
Gehalt: Wie viel verdienen Erzieher in Deutschland?

Kommentare