Eine Studentin arbeitet an ihrem Laptop.
+
Wachsen Sie an der eufom Business School über sich hinaus.

Studieren nach dem Abitur

Prof. Dr. Frank P. Schulte von der eufom Business School weiß, was auf dem Arbeitsmarkt wichtig ist

Wo kann man nach dem Abitur am besten studieren? Prof. Dr. Frank P. Schulte verrät, warum Sie sich für die eufom Business School entscheiden sollten.

Abiturienten, die sich nach einem Studium umsehen, schließen private Hochschulen häufig von vornherein aus. Die Gründe dafür sind oft ähnlich: Private Einrichtungen seien viel zu teuer und die Studierenden wirken oft elitär. Diese Vorurteile sind in Bezug auf die eufom, die Business School der FOM Hochschule, allerdings völlig unbegründet. Dort lernen die Studierenden alles, was für einen optimalen Start ins Berufsleben nötig ist - dank eines hohen akademischen Niveaus und der Ausbildung in kleinen Gruppen, in denen alle Fragen von den Dozenten umfangreich beantwortet werden.

Warum Abiturienten nicht davor zurückschrecken sollten, sich für ein Studium an der eufom Business School zu entscheiden, verrät Prof. Dr. Frank P. Schulte. Der Pädagogik- und Hochschuldidaktik-Professor berichtet von seinen Erfahrungen mit den Studierenden und von den Herausforderungen am Arbeitsmarkt. Zudem beschreibt er, welche Fähigkeiten wichtig sind, um nach dem Studium den persönlichen Traumjob zu ergattern.

Private vs. staatliche Hochschule: Diese Vorteile bietet die eufom Business School

Prof. Dr. Frank P. Schulte, Pädagogik- und Hochschuldidaktik-Professor der eufom Business School.

Warum sollte man BWL & Co. an einer privaten Hochschule studieren, wenn man sich auch für eine kostengünstigere staatliche Universität entscheiden kann? Diese Frage stellen sich wohl viele Schüler und Abiturienten, die sich Gedanken über ein Studium machen. Was vielen nicht bewusst ist: Der Aufbau von Bachelor-Studiengängen an der eufom unterscheidet sich stark von dem Ablauf an staatlichen Hochschulen. Während Letztere sich im Regelfall stärker auf eine theoretische Ausbildung konzentrieren, punktet die eufom Business School mit einem ausgewogenen Praxis-Theorie-Verhältnis. Wer sich für ein Vollzeitstudium an der eufom entscheidet, kann sich außerdem an hauptberufliche Professorinnen und Professoren wenden und gleichzeitig mit Lehrbeauftragten sprechen, die wertvolle Erfahrungen aus dem Berufsleben mitbringen.

„Hinzu kommt, dass wir an der eufom besonderen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung unserer Studierenden legen“, verrät Frank P. Schulte. Soziale und persönliche Kompetenzen werden durchwegs gefördert, was im Hinblick auf den Arbeitsmarkt einen erheblichen Vorteil darstellt.

Lernen Sie die eufom Business School persönlich oder online in der nächsten (Online-) Infoveranstaltung am Montag, 14.09.2020 | 18:30 - 20:00 Uhr kennen. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Hompage der eufom Business School.

An der eufom Business School lernen Studierende alles, was auf dem Arbeitsmarkt wichtig ist

Doch welche Kompetenzen müssen Studierende mitbringen, um auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein? „Abseits des Fachwissens ist eine lösungsorientierte Denkweise enorm wichtig“, erklärt Frank P. Schulte. An diesem Punkt werde der Vorteil eines Studiums deutlich, das sich gleichzeitig auf die Praxis konzentriert: Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen müssten in der Lage sein, möglichst schnell ihre täglichen Aufgaben im Beruf zu verstehen und anzugehen. Eine lange Einarbeitungszeit gewährten viele Unternehmen nicht - schließlich gelte der Bachelor bereits als berufsqualifizierender Abschluss.

Wer an der eufom studiert, muss sich aber nicht allzu viele Sorgen machen. Dort wird bereits alles gelehrt, was später einmal von Relevanz ist: Studierende lernen, für betriebliche Problemstellungen stets einen wissenschaftlichen Lösungsansatz parat zu haben. Gleichzeitig erfahren sie, wie sie produktiv beim Erreichen der Unternehmensziele mitwirken können. Die Lehrenden legen zudem Wert darauf, dass die Absolventen ihren zukünftigen Aufgaben stets mit Neugier und Bereitschaft begegnen und nicht davor zurückschrecken.

An der eufom Business School entwickeln sich die Studierenden zu echten Macherinnen und Machern

Abiturienten, die gerade erst mit dem Studium beginnen, haben in der Regel einen faszinierenden Entwicklungsprozess vor sich, stellt Frank P. Schulte immer wieder fest. Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler werden während ihrer Zeit an der eufom zu wahren Macherinnen und Machern, die eine erstaunliche „Sicherheit in der Anwendung von fachlichem und methodischem Know-how“ beweisen. Gegen Ende des Studiums wüssten viele zudem sehr genau, was sie wollen, was sie zu bieten haben und wie sie ihre Stärken gezielt einsetzen können, um ihren Zielen einen Schritt näher zu kommen. Schulte spricht gar von einer unglaublichen Weiterentwicklung der gesamten Persönlichkeit, die er stets mit Freuden beobachtet.

Damit dieser Entwicklungsprozess aber auch tatsächlich gelingt, müssen die Studierenden bereit dazu sein, sich zu verändern und sich auf neue Herausforderungen einzulassen. Das sei für viele anfangs schwierig, da junge Menschen Unsicherheit in Bezug auf ihre Ansichten und Wertvorstellungen mitbringen. Völlig neue Abläufe an der Hochschule, die nicht im Geringsten mit dem klassischen Schulalltag zu vergleichen sind, stellen für unzählige Studierende in den ersten Semestern ebenfalls eine Herausforderung dar.

Die Professorinnen und Professoren der eufom stehen allerdings mit Rat und Tat zur Seite, falls die neuen Aufgaben zu einem Problem werden: „Ein Stück weit müssen wir Dozenten sie, [die Studierenden], dabei an die Hand nehmen und ihnen Tipps und Hinweise geben“, erklärt Schulte. Das gelingt dadurch, die Studierenden aufzurütteln und gleichzeitig für Neues zu begeistern.

Darum fasziniert die Dozenten der eufom Business School die Arbeit mit den Studierenden

Die Erfolgsgeschichten der Studierenden bereiten auch den Dozenten Freude: Prof. Dr. Frank P. Schulte ist immer wieder dankbar, die positive Veränderung seiner Studenten während der gesamten Studienzeit miterleben zu dürfen. „Ich empfinde es als besonders, junge Menschen eine Zeit lang zu begleiten und sie in ihrer Veränderung zu unterstützen", erzählt Schulte. Das neu gewonnene Selbstbewusstsein der Studierenden motiviert auch die Professoren in ihrem Beruf. Gleichzeitig betrachtet es Frank P. Schulte als spannend zu beobachten, wie die jungen Erwachsenen in Gruppenarbeiten Fortschritte machen und sich gegenseitig voranbringen.

Kontakt

eufom Business School
Arnulfstr. 30
80335 München

Rufen Sie an: In München erreichen Sie die eufom Business School unter 089/202452-012

Web: https://www.eufom.de/hochschulzentren/muenchen.html

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.