+
In sozialen Netzwerken durchstöbern die meisten Personaler Facebook-Profile.  

Überraschendes Ergebnis

Diese sozialen Netzwerke scannen Personaler

München - Bewerber lesen nicht zum ersten Mal, dass sich Personaler die Profile in sozialen Netzwerken anschauen. Laut einer Studie nutzen die meisten dafür Facebook statt Xing.

Wer sich um einen Job bewirbt, muss davon ausgehen, dass ihn der Personaler in mindestens einem sozialen Netzwerk suchen wird. Viele Bewerber haben bestimmt damit gerechnet, dass am häufigsten Xing-Profile durchstöbert werden. Das ist nicht so.

Eine Studie von TÜV und Statista im Auftrag von Hubert Burda Media zeigt, dass Personalabteilungen für ihre Kandidaten-Recherchen noch häufiger Facebook nutzen. Die Mehrheit der Personaler, 52 Prozent, gab demnach an, Facebook-Profile anzuschauen. Auf Platz 2 mit 34 Prozent folgte Xing.

Schauen Sie sich dazu auch eine Grafik von "Statista" an.

Personaler bewerten Kandidatensuche auf Xing am besten 

Um selber geeignete Kandidaten zu suchen, setzen die meisten Personalabteilungen, 28 Prozent, auf Xing. Dieses Business-Netzwerk bewerten sie am besten. Doch der Abstand zu Facebook beträgt nur 2 Prozent.

Als weniger wichtig und weniger gut bewerten die Recruiter LinkedIn und Google+.

Bewerber sollten ihre Profile  in Netzwerken pflegen

Die Studie zeigt erneut, dass Bewerber ihre Profile unbedingt pflegen sollten. Peinlichkeiten, Unklarheiten sollten Jobsuchende darin verschwinden lassen. Außerdem machen die Zahlen deutlich, dass Facebook- und Xing-Verweigerer – je nach Unternehmen – schlechtere Bewerbungschancen haben können.

sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was können MINT-Fachkräfte bei Firmen fordern?
Qualifizierte Fachkräfte sind in MINT-Berufen derzeit gefragt. Manche Bewerber können sich ihren Arbeitgeber aussuchen. Welche Leistungen können sie im …
Was können MINT-Fachkräfte bei Firmen fordern?
McDonald's-Mitarbeiter packen aus, was sie mit Kunden erlebt haben
Mitarbeiter der Fast-Food-Kette McDonald's bedienen täglich hunderte Menschen. Einige Angestellte verraten nun, welche Horror-Geschichten ihnen bereits passiert sind.
McDonald's-Mitarbeiter packen aus, was sie mit Kunden erlebt haben
Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
Sie suchen einen neuen Job? Dann werfen Sie doch einen Blick auf diese DAX-Unternehmen: Hier sollen die Mitarbeiter so richtig zufrieden sein.
Ranking: In diesen Konzernen arbeiten die glücklichsten Mitarbeiter
"Ausbeutung": Chauffeur verklagt Donald Trump wegen mieser Arbeitsbedingungen
Der langjährige Chauffeur von Donald Trump verklagt den US-Präsidenten, weil der ihm "erhebliche Lohnzahlungen" verwehrt haben soll. Was Trump dazu sagt, erfahren Sie …
"Ausbeutung": Chauffeur verklagt Donald Trump wegen mieser Arbeitsbedingungen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.